25 Jahre MV : Parchim, meine Stadt zum Leben

Bei Kay Gundlack wie ein Schatz bewahrt: Die Leisten von Entertainer Thomas Gottschalk
Bei Kay Gundlack wie ein Schatz bewahrt: Die Leisten von Entertainer Thomas Gottschalk

Schuhdesigner Kay Gundlack aus Parchim ist stolz. Er gehört zu den 25 Landeskindern, die im Jubiläumsbuch von MV vorgestellt werden.

von
20. Juni 2015, 16:00 Uhr

Kay Gundlack fühlt sich geschmeichelt: Dass der 41-Jährige zu den 25 Landeskindern gehört, die im gerade erschienenen Jubiläumsbuch von Mecklenburg-Vorpommern (herausgegeben vom Rostocker Hinstorff-Verlag) mit mehrseitigen Porträts vorgestellt werden, macht ihn stolz. „Für mich ist Mecklenburg-Vorpommern und vor allem Parchim so wie der Buchtitel es beschreibt, ein Land zu Leben“, bringt der junge Mann, der vor zehn Jahren seine Schuhmanufaktur am Neuen Markt eröffnet hat, es auf den Punkt. Kay Gundlack, der gebürtige Goldberger, der kurz nach der Wende als Orthopädieschuhmacher ins Berufsleben startete und zielstrebig seine Vision von einer eigenen Schuhmachermanufaktur verfolgte, hat inzwischen erreicht, wovon andere träumen. „Schuhe kann jeder machen, aber man sollte auf dem Boden bleiben“, sagt er in aller Bescheidenheit und schaut mit einem Lächeln im Gesicht auf eine Kunden-Galerie, die so gar nicht zum Handwerksbetrieb einer mecklenburgischen Kleinstadt zu passen scheint. Da reihen sich handsignierte Fotos von Entertainer Thomas Gottschalk, Violonist David Garrett und Stardesigner Lulgi Colani aneinander. Fast alle seiner rund 500 Kunden aus der ganzen Welt, die bei ihm maßgeschneiderte Schuhe bestellt haben, kennt der Parchimer persönlich.

Mehr dazu lesen Sie in der SVZ vom 20. Juni und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen