Schulprojekt : „Parchim ist eine tolle Stadt“

Alida Göllnitz (r.) hat ihre Parchim-Präsentation an die Chefin der Stadt-Info Cornelia Przybylak übergeben.   Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 2
Alida Göllnitz (r.) hat ihre Parchim-Präsentation an die Chefin der Stadt-Info Cornelia Przybylak übergeben. Fotos: Wolfried Pätzold

Fritz-Reuter-Schüler werben für ihre Heimatstadt in englischer Sprache / Zusammenarbeit mit Stadt-Info trägt sichtbar Früchte

von
13. Juli 2015, 13:39 Uhr

Alida Göllnitz ist sich ziemlich sicher: „Parchim ist eine tolle Stadt“. Da rennt sie bei Chefin der Stadt-Info Cornelia Przybylak offene Türen ein. Hier haben Touristen vielfach den ersten Kontakt mit den Mitarbeitern der Stadt, die mit ganzem Herzen für einen Besuch in der Kreisstadt werben. „Da kann man nie genug für tun. Und es gehört natürlich längst dazu, dass auch ausländischen Gästen, die sich auf Englisch verständigen wollen, entsprechende Angebote unterbreitet werden“, sagt die Tourismusexpertin.

Auf der Suche nach immer neuen Mitstreitern hat Cornelia Przybylak vor einigen Wochen mit Silke Kopasz, die im Fach Englisch an der Fritz-Reuter-Schule unterrichtet, eine Idee für ein Schulprojekt geboren. Jungen und Mädchen aus den Klassen 6a und 6b haben die Stadt-Information im Stadthaus gemeinsam besucht, um sich mit den Aufgaben der Mitarbeiterinnen vertraut zu machen. Danach stand fest, dass die Reuter-Schüler Werbematerial für Gäste entwerfen, um denen Parchim näher zu bringen. Und dies sollte keineswegs in der Muttersprache, sondern komplett in englischer Sprache erfolgen.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen