Sicherheitstraining : Pässe für 214 aktive Grundschüler

Auch diese Zweitklässler der Grundschule West sind stolz auf ihre Urkunde und wollen nun mit ihrem Kinderpass fleißig auf Stempeljagd gehen.  Fotos: Christiane Großmann
1 von 2
Auch diese Zweitklässler der Grundschule West sind stolz auf ihre Urkunde und wollen nun mit ihrem Kinderpass fleißig auf Stempeljagd gehen. Fotos: Christiane Großmann

Parchimer Bürgerstiftung ermöglicht zum achten Mal Zweitklässlern ein Selbstsicherheitstraining und belohnt Teilnahme mit einem Bonusheft

von
13. November 2015, 08:00 Uhr

Johannes, Marie Sophie, Lukas und ihre Altersgefährten aus einer zweiten Klasse der Grundschule West haben es geschafft: Stolz halten sie zum Fototermin ihre Urkunde in die Kamera. Und der Parchimer Kinderpass, den sie gerade ausgehändigt bekamen, enthält bereits das erste Stempelchen – als Auszeichnung für ihre Teilnahme an einem Selbstsicherheitstraining.

Auch in diesem Herbst und damit das achte Jahr in Folge, bietet die Parchimer Bürgerstiftung wieder allen Kindern aus zweiten Klassen in den Grundschulen der Eldestadt die Teilnahme an dem Kurs „(K)klasse mit Köpfchen“ an, ohne dass Eltern sich Gedanken um die Kosten machen müssen. Möglich wird das auch durch die kontinuierliche Förderung dieses Bürgerstiftungs-Projektes durch den Landeskriminalitätspräventionsrat. Insgesamt werden bis Dezember 214 Kinder an vier Schulen das Training mit dem Team von Mario Lübke durchlaufen haben. Und ihrem ersten Stempelchen im Parchimer Kinderpass werden bis zum Ende der vierten Klasse noch viele weitere folgen. Das haben sich Johannes, Marie Sophie sowie ihre Klassenkameraden ganz fest vorgenommen.

Kräftig punkten können Grundschüler zum Beispiel, wenn sie in einer Jugendfeuerwehr oder in einem Sportverein mitmachen, Vorlesungen der Parchimer Nachwuchsakademie lauschen, in einem Chor singen, ein Instrument erlernen, einer Tanzgruppe angehören, ins Theater gehen oder sich als Leseratten regelmäßig in der Bibliothek mit neuem Futter versorgen. Stempel gibt es natürlich für alle, die beim Parchimer Frühlingslauf oder Martinilauf für Kinder an den Start gehen.

Die jüngsten Einwohner dieser Stadt dazu anstiften, schon von frühen Kindesbeinen an aktiv zu sein, das möchte die Parchimer Bürgerstiftung. Dieses Anliegen ist Gudrun Teichmann regelrecht aus dem Herzen gesprochen. Bei ihr laufen seit geraumer Zeit die organisatorischen Fäden für das Selbstsicherheitstraining zusammen. Gemeinsam mit Karin Peters ist sie außerdem regelmäßig an einem festen Tag im Monat als Ansprechpartnerin der Parchimer Bürgerstiftung in der Adolf-Diesterweg-Grundschule anzutreffen. „Das ist genau die Art von Aufgabe, die ich für mich gesucht habe. Es füllt mich aus und bereitet mir Freude“, investiert Gudrun Teichmann ganz bewusst einen Teil ihrer Freizeit in die Parchimer Bürgerstiftung.

Noch größer geworden ist im elften Jahr des Bestehens der Parchimer Bürgerstiftung auch die Riege der Stifter. Sie sorgen dafür, dass das Grundstockkapital kontinuierlich gemehrt wird und somit Erträge abwirft, von denen gemeinwohlorientierte Projekte insbesondere im Kinder- und Jugendbereich gefördert werden können. So nahmen z. B. die heimischen Unternehmen Jochmann und Rumstich ihre Firmenjubiläen zum 25-jährigen Bestehen zum Anlass, um ins Stifterboot zuzusteigen. Juniorchefin Katja Rumstich ist außerdem als Privatperson Stifterin geworden. Nachdem die Firma Pribbernow & Mühlke bereits vor einigen Jahren ihre erste Stiftung tätigte, legte sie im 25. Geburtstagsjahr noch einmal eine kräftige Summe obendrauf, damit der Kinderpass weiterhin so gut Schule macht. Für konkrete Aktionen zur Gesundheitsförderung spendeten die Deutsche Bank sowie das Veranstalterteam des Advents-Luda-Lichtspektakels in der Kreisstadt Strahlemann und Söhne jeweils 1000 Euro. Sie investierten das Geld, damit die Bürgerstiftung Kindern gesunde Ernährung so richtig schmackhaft macht.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen