zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

21. Oktober 2017 | 21:42 Uhr

Parchim : Neues Theater hinter alter Fassade?

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Neubau am jetzigen Standort wird offenbar favorisiert / Turbulente Spielzeit: Besucherrekord trotz Schließung des großen Saals möglich

svz.de von
erstellt am 27.Jun.2014 | 16:47 Uhr

Mit der Voraufführung von „Venedig im Schnee“ in der Theatergaststätte wird am Sonnabend das Finale der Spielzeit 2013/2014 des Mecklenburgischen Landestheaters eingeläutet. Es war eine turbulente Spielzeit, die von Parchims Theatermachern extrem viel Flexibilität und Improvisationskunst abverlangte, nachdem der große Saal im großen Haus und der Malsaal aus bautechnischen Gründen für die Öffentlichkeit gesperrt werden musste. Von einem Tag auf den anderen mussten damit neue Spielorte nicht nur aus dem Hut gezaubert, sondern auch theatertechnisch aufgerüstet werden. In der Parchimer Stadthalle mussten z. B. schwarze Samtvorhänge, die für das optimale Theaterlicht sorgen, angebracht und Beleuchtungsbrücken installiert werden. Spezielle Vorhänge für die „Gassen“ sind extra aus Berlin geliefert worden. Montiert wurden sie unter Anleitung von Peter Enterlein, der in der Bundeshauptstadt einen technischen Bühnen- und Theaterservice betreibt.

Wie lange die Übergangslösung noch andauern wird, ist momentan nicht abzusehen. Der Theaterzweckverband tagte kürzlich und will sich in absehbarer Zeit in der neuen Zusammensetzung nach der Kommunalwah finden und die weiteren Schritte beraten. Favorisiert wird nach SVZ-Informationen die Variante, möglichst den bisherigen Standort zu erhalten, die Fassade stehen zu lassen und dahinter einen Neubau zu errichten. Geschätzte Kosten: zwischen 8 und 10 Millionen Euro. Ein entsprechender Finanzplan soll bis zum nächsten Jahr stehen.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen