Pingelhof : Neues Dach für alten Ofen

Zimmermann Norbert Schröder und Kollegen der Start GmbH verpassen dem Lehmbackofen ein neues Dach.
Foto:
Zimmermann Norbert Schröder und Kollegen der Start GmbH verpassen dem Lehmbackofen ein neues Dach.

Backen wie zu Uromas Zeiten - Start GmbH unterstützt Museumsanlage.

von
05. Mai 2017, 05:03 Uhr

„Was ist mit dem Lehmbackofen passiert?“, fragen sich die Gäste, die dieser Tage den mehr als 400 Jahre alten Pingelhof am Rande der Lewitz besuchen. Eins der Wahrzeichen der einmaligen Hofanlage hat kein Dach mehr und Handwerker sind bei der Arbeit zu beobachten. „Das Dach ist Ende der 1980er Jahre errichtet worden. Der Zahn der Zeit hat dem Holz stark zu gesetzt und muss erneuert werden“, so Museumsführerin Kerstin Zimmermann. Nachdem zur Buga im Jahr 2009 ein neuer Lehmofen mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Parchim-Lübz realisiert werden konnte, ist nun das Dach dran. Zimermann Norbert Schröder baut derzeit zusammen mit seinen Kollegen der Start GmbH am Ständerwerk, dass den Ofen für die kommenden Jahre schützen wird. Eine gute Nachricht gibt es: Auch bis zur endgültigen Fertigstellung der neuen Bedachung ist der Ofen einsatzbereit. Das Team von Hofbäcker Neckel wir auch zum Muttertag Leckeres backen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen