zur Navigation springen

Ziegendorf : „Neue Kita hat für uns Priorität“

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Ziegendorfer Einrichtung in die Jahre gekommen. Gemeinde sucht nach Lösung. Politik verspricht Unterstützung

von
erstellt am 07.Feb.2017 | 15:40 Uhr

Auf ihrem Spielplatz fühlen sich die Jungen und Mädchen sichtbar wohl. Da kann auch ein neblich trüber Wintertag den Kleinen den Spaß nicht vermiesen. Kita-Chefin Kerstin Dähn hat dennoch gemischte Gefühle: „Die Arbeit mit den Kindern macht Spaß und wir sind ein gutes Team. Doch der Zustand den Ziegendorfer Kindergartens bereitet uns zunehmend Probleme.“ Die Sorgen sind auch Bürgermeisterin Petra Mannfeld, die wieder einmal vorbeischaut, nicht neu. „Der Kindergarten ist unser Sorgenkind. Nur durch das Engagement der Mitarbeiter, dem Verständnis und der Mithilfe der Eltern und der Hoffnung auf eine baldige Lösung, können wir dieses unverzichtbare Angebot aufrecht erhalten“, meint Petra Mannfeld.

Der Kindergarten ist in die Jahre gekommen. In den 1970er Jahren gab es im Dorf eine Baracke, viele Kinder und wenig Spielsachen, wie sich ältere Ziegendorfer noch gut erinnern.

Bürgermeisterin Petra Mannfeld freut sich, dass Bewegung in die Sache gekommen ist. Auf der nächsten Gemeindevertretersitzung am 22. Februar will sie den Vorschlag unterbreiten, dass der favorisierte Neubau einer Kita auf der Prioritätenliste auf Platz Eins vorrückt.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen