zur Navigation springen

Tierischer Spaß : Neue Bewohner im Elefantendorf

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Schweine, Eselbaby, Kamele und Pony sind die neuen Stars in Platschow / Überraschungen für Besucher am Herren- und Kindertag

von
erstellt am 25.Mai.2014 | 15:09 Uhr

Es liegt in  der Natur der Sache, dass die ganz großen Tiere auf Menschen eine enorme Anziehungskraft ausüben. Da wundert es nicht, dass Fans der Dickhäuter lange Anfahrtswege auf sich nehmen, um den Elefanten der Zirkusfamilie Frankello, die seit mehr als 15 Jahren in Platschow an der Landesgrenze zu Brandenburg zu Hause ist, ganz nahe zu sein. Andrea und Uwe Leigraf sind in der vergangenen Woche rund 450 Kilometer gefahren, um  sich beim Urlaub in Mecklenburg einen Traum zu erfüllen. Zusammen mit dem weltbesten Elefantendompteur Sonni Frankello haben sie eine Erlebnisstunde zusammen mit den Elefanten absolviert. Da gab es jede Menge Informationen über das Leben der Dickhäuter. Und auch der Wunsch, auf einem Elefanten durch die Landschaft zu reiten, erfüllte sich.

Wer in diesen Tagen die  europaweit einzigartige Hofanlage besucht, wird überrascht sein. Die zehn Dickhäuter haben Zuwachs bekommen. Auch wenn es mit einem Elefantenbaby noch nicht geklappt hat, werben hier inzwischen immer mehr interessante Vierbeiner um die Gunst der Besucher.

Vor wenigen Tagen erblickte ein Eselbaby das Licht der Welt.  Damit gibt es nun  fünf Mitglieder in der Eselfamilie, die sich rührend um den Nachwuchs kümmert. „Wir suchen noch einen passenden Namen für die kleine Dame.   Er sollte auf jeden Fall mit einem  ,E’ beginnen.  Wir freuen uns auf Vorschläge“, so Lilian Kröplin.

Zwei weitere gewichtige Stars müssen derzeit noch im Stall bleiben. Aus einem dänischen Zirkus stammen die XXL-Wikinger-Schweine, die  jedes für sich rund 380 Kilogramm auf die Waage bringen. „Sie müssen sich erst eingewöhnen. Das kann noch etwas dauern“, wirbt Sonni Frankello um Verständnis. Auch ein pfiffiges Pony, dass sehr gerne Fußball spielt, erobert die Herzen der Kinder wie im Fluge. Das Kamel Cassim hat mit Jannal und Rashid endlich Partner gefunden. Die Drei genießen das Zusammenleben sichtlich. Neue Tricks haben die beiden Seelöwen, die Erwin präsentiert, einstudiert. Und in den täglichen Shows sorgen auch  Laufenten für jede Menge Spaß. 

Männer und Kids

Für die Männer (ab 16 Jahren) gibt es am Herrentag (29. Mai) eine zusätzliche Überraschung. Sie erhalten freien Eintritt und können am frühen Nachmittag ihre Kräfte beim Tauziehen mit einem Elefanten testen. Am Freitag (Brückentag) ist ebenfalls ab 11 Uhr geöffnet. Am Sonntag (Kindertag) werden die Kids mit freiem Eintritt belohnt. Dann können sie mit ihren Eltern den großen Tieren ganz nahe kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen