zur Navigation springen

Auftakt mit Wetterprofi Stefan Kreibohm : Nachwuchsakademie vor dem Start

vom

svz.de von
erstellt am 27.Mär.2012 | 04:39 Uhr

parchim | Die Kreisstadt kann sich glücklich schätzen, rührige Bürger wie Regine Wetzig, die Vorsitzende der Bürgerstiftung und Professor Dr. Bernd Klausch, den Vorsitzenden des Fördervereins der Asklepios Klinik in ihren Reihen zu wissen. Beide haben kräftig daran gearbeitet, die Parchimer Nachwuchsakademie (Panak) auf die Beine zu stellen, eine Hochschule für Kinder, die am 29. März an den Start gehen wird. Träger sind die Parchimer Bürgerstiftung, der Förderverein Asklepios Klinik, der Kreisjugendring und die Schweriner Volkszeitung. Die Idee, so etwas wie die beliebte Rostocker Kinder-Uni auch in Parchim auf die Beine zu stellen, hatte Professor Dr. Bernd Klausch, langjähriger ehemaliger Chefarzt der Asklepios-Klinik.

Die Parchimer Bürgerstiftung hat sich unter anderem auf die Fahnen geschrieben, junge Schulkinder darin zu bestärken, dass man nie zu klein ist, Verantwortung für die eigene Entwicklung zu übernehmen. Deshalb hat sie einen Kinderpass ins Leben gerufen. Die Nachwuchsakademie möchte nun die wissbegierigen Mädchen und Jungen ansprechen. Professor Dr. Bernd Klausch: "Wir wollen mit der Parchimer Nachwuchsakademie zunächst die 8- bis 12-Jährigen, die auch den Kinderpass bekommen, anregen und ihre Entwicklung fördern. Aber ganz bestimmt wird es auch Themen für Jugendliche über 12 Jahren geben."

Geplant sind drei Veranstaltungen pro Semester, also sechs im Jahr. Der erste Dozent ist ein waschechter Parchimer. Stefan Krei bohm wird am 29. März anschaulich erklären, wie unser Wetter entsteht, was den Unterschied zwischen Wetter und Klima ausmacht und was Meteorologen so tun. Das ist dann der Auftakt der Akademie. An diesem Tag sind auch Eltern herzlich willkommen, weil das Konzept vorgestellt wird.

Stefan Kreibohm wird 45 Minuten reden, dann gibt es Zeit für Fragen. Das Wissen wird auch in der Tageszeitung präsentiert, im Internet wird es später die Möglichkeit zum Dialog auf einer eigenen Seite geben.

Wie bei der Rostocker Kinder Uni sind zunächst 8- bis 12-Jährige angesprochen. Wer Interesse mitbringt, ist willkommen. Auch Kinder aus der Region, aus dem Landkreis dürfen natürlich kommen. Außer beim Auftakt gilt für Erwachsene, dass auch sie zuhören dürfen, aber bei begrenzter Platzzahl haben Kinder den Vorrang. Ganz wichtig übrigens: Die Veranstaltungen sind kostenlos. Die Themen wählt eine Redaktionskommission aus. Sie diskutiert den Mix und schlägt Referenten vor. Das Team ist offen für Wunschthemen der Kinder.

Hinter Panak steckt natürlich eine Idee, die Professor Dr. Bernd Klausch formuliert: "Wir möchten doch alle, dass unsere Kinder in der Region bleiben und auch nach dem Studium vielleicht in der schönen Stadt Parchim oder Umgebung interessante Berufe ausüben. Die Akademie will einerseits Appetit machen auf Bildung, vielleicht sogar auf ein Studium. Sie will also anregen. Andererseits gibt so eine Veranstaltung vielleicht einem jungen Talent den Anstoß für weitergehende Studien und die spätere Berufswahl."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen