Martinimarkt : Nach Superjahrmarkt Vorfreude auf 2015

In den Karussells kann es sich nicht schnell genug drehen.
Foto:
1 von 1
In den Karussells kann es sich nicht schnell genug drehen.

Parchimer Martinimarkt beendet: Vier Tage bei frühlingshaftem Wetter im Herbst mit Besucherrekorden / Wie lässt sich das noch toppen?

von
04. November 2014, 16:05 Uhr

Erstklassige Fahrgeschäfte, Super-Wetter und einen Besucheransturm ohne Gleichen. Der Martinimarkt 2014 dürfte in die Geschichte eingehen.

Auch Montag, am letzten von vier Tagen bei Mecklenburgs größtem Jahrmarkt, lief es super. „Gegen Abend war es wieder knackend voll“, sagt Marktmeisterin Gabi Wolff. Da stieg das Feuerwerk in den Himmel. Den letzten Tag nutzen vor allem die Parchimer noch einmal zum Marktbesuch.

Die Schausteller haben ihre Fahrgeschäfte abgebaut und sind inzwischen unterwegs zum nächsten Jahrmarkt. Einige bauen ganz in der Nähe wieder auf, so in Grabow, wo am Freitag ein Martinimarkt beginnt. Andere sind auf einer langen Fahrt – zum Beispiel bis in die Nähe von Frankfurt am Main.

Die Besucher freuen sich indes schon auf dem Martinimarkt 2015.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen