Parchim : Mutter und ihre drei Kinder retten sich aus brennender Wohnung

Eine vergessene Pfanne auf dem eingeschalteten Herd hat in Parchim ein Feuer ausgelöst.

svz.de von
26. Mai 2019, 09:27 Uhr

Zu einem Wohnungsbrand ist es am Samstagmittag in Parchim gekommen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befand sich auf dem eingeschalteten Herd eine Pfanne mit Fett, welche sich entzündete. Die Flammen griffen in der Folge auf Teile des Küchenmobiliars über, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und eine weitere Ausbreitung verhindern.

Die 30-jährige Mieterin und ihre drei Kinder (10 Jahre, 1 Jahr sowie 15 Tage alt) konnten unverletzt aus der Wohnung flüchten.

Ein Ersthelfer wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vor Ort ärztlich behandelt, wobei der Verdacht sich nicht bestätigte.

Der Schaden wird auf knapp 5.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die Mieterin wegen des Anfangsverdachtes der fahrlässigen Brandstiftung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen