zur Navigation springen

Parchim : Mutiger Autofahrer schnappt Messer-Räuber

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

15-Jähriger bedroht 77-Jährige Parchimerin Donnerstagabend in der Lönniesstraße mit Messer

Einen solchen Überfall hat Parchim lange nicht erlebt: Ein 15-Jähriger bedroht eine 77-Jährige auf offener Straße, will Geld. Aber die Situation geht für das Opfer glimpflich aus. Ein vorbeikommender Autofahrer erfasst die Situation und kann den Jugendlichen in der Nähe des Tatorts stellen. Das Motiv des jungen Täters: Er wollte das Geld für Drogen und Zigaretten.

Der Überfall ereignete sich in der Lönniesstraße. Der 15-Jährige hatte das Opfer mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nach dem er keins bekam, flüchtete er zu Fuß.

Klaus Wiechmann, Sprecher der für Parchim zuständigen Polizeiinspektion Ludwigslust, schildert das Geschehen: „Ein vorbeikommender Autofahrer wurde auf die Situation aufmerksam und fuhr dem Tatverdächtigen hinterher. Wenig später konnte der Autofahrer den mutmaßlichen Räuber in Tatortnähe stellen. Der Autofahrer rief daraufhin die Polizei, die den 15-Jährigen wenig später vorläufig festnahm. Wir bedanken uns ausdrücklich bei dem couragierten Autofahrer.“

Die Beamten stellten das zur Tat benutzte Messer sicher. Der Jugendliche hatte es bereits zuvor dem Autofahrer freiwillig übergeben.

Bei seiner anschließenden Vernehmung gab der aus der Stadt stammende Beschuldigte die Tat zu. Als Motiv gab er an, dass er Bargeld für Drogen und Zigaretten benötigte. Die Polizeibeamten fanden bei der Durchsuchung auch ein gestohlenes Handy bei dem Jugendlichen. Der 15-Jährige kam nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen in einer Jugendeinrichtung unter. Gegen ihn wird nun wegen versuchten schweren Raubes ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen