zur Navigation springen

Parchim : Musikschüler spielen für Glockenspenden

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Konzert am 18. November in Parchim

svz.de von
erstellt am 15.Nov.2017 | 05:00 Uhr

Die Restaurierungsarbeiten in und an der altehrwürdigen Backsteinkirche St. Marien in der Parchimer Neustadt gehen allmählich dem Ende entgegen. Vieles wurde bereits von den Bauleuten wieder in einen haltbaren und ansehnlichen Zustand versetzt. Im Moment sind die zwei kostbaren Glocken abgehängt, die zu den ältesten in unserem Bundesland gehören. Das Geläut soll wieder wie vor den Weltkriegen auf vier Glocken erweitert werden.

Dafür wird nun vom Bauförderverein der St. Marienkirche Geld gesammelt und auch mit einem Konzert um Spenden geworben. Die Musikschule „Johannes Matthias Sperger“ Ludwigslust-Parchim stellt dafür ein abwechslungsreiches Musikprogramm auf die Beine. Neben dem Parchimer Blockflötentrio musiziert ein Celloensemble mit vier jungen Herren, das Lehrer Volker Schubert extra für diesen Anlass zusammengestellt hat. Einige Teilnehmer am kommenden Wettbewerb „Jugend musiziert“ werden erste Ausschnitte aus ihren Programmen der Öffentlichkeit vorstellen, so Paul Gerling (Blockflöte) und Lilly Hartig (Trompete). Mit Akkordeon (Martha Kloss), Saxophon (Jona Saguan) und kleiner Trommel (Pascal Wolf) sind ganz andere Klangfarben vorgesehen. Die Parchimer Tanzklassen von Gabriele Katzer werden den Besuchern auch etwas für das Auge bieten. Durch das Programm wird Klavierlehrerin Doreen von Berg führen.

Lassen Sie sich überraschen! Beginn ist am 18. November um 15 Uhr, bitte warm anziehen, die Kirche ist nicht geheizt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen