zur Navigation springen

B 191 Spornitz / Parchim : Motorradfahrer verunglückt

vom

Saisonbeginn und gleich ein schwerer Unfall auf B 191

svz.de von
erstellt am 01.Apr.2016 | 14:49 Uhr

 Offiziell beginnt die Motorradsaison am 1. April und schon müssen Rettungskräfte und Polizei einen schweren Motorradunfall aufnehmen. Gestern, wenige Minuten vor 12 Uhr waren mehrere Fahrzeuge auf der Bundesstraße 191 von Spornitz in Richtung Parchim unterwegs. Wenige hundert Meter hinter dem Ortsausgang touchierte ein Kradfahrer (50) aus dem Landkreis einen Kleintransporter und krachte in der weiteren Folge gegen die Leitplanke auf der linken Seite.

Zum Unfallhergang gibt es noch keine genauen Erkenntnisse. Nach ersten Informationen wollte der Kleintransporter möglicherweise ein anderes Fahrzeug überholen, als von hinten das Krad kam. „Plötzlich, keiner weiß woher, war da das Motorrad und es krachte schon“, hieß es vor Ort. Der Kradfahrer krachte mit seiner Ducati gegen einen Pfeiler der Leitplanke und rutschte gegen einen weiteren Stützpfeiler. Teile des Motorrades wurden mehrere Meter in der Umgebung verstreut. Der Fahrer selbst erlitt dabei schwere Verletzungen und musste per Helikopter in das Schweriner Klinikum geflogen werden.

Die Bundesstraße war rund eine Stunde voll gesperrt, danach wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Zweiradfahrer nach der längeren Winterpause sich langsam wieder an das Fahren auf zwei Rädern gewöhnen sollten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen