Mopeds benötigen neues Kennzeichen

von
04. März 2014, 13:33 Uhr

Die Parchimer Polizei zog zwei Fahrer aus dem Verkehr, die noch kein neues Versicherungskennzeichen an ihrem Zweirad haben. Das ist aber seit dem 1. März erforderlich, informierte am Dienstag die Polizei.

Am späten Samstagnachmittag fiel den Beamten in der Ludwigsluster Straße in Parchim ein Leichtkraftrad mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen auf. Der 50-jährige Fahrer räumte ein, von seiner Versicherung angeschrieben worden zu sein. Da der Stichtag 1. März jedoch auf ein Wochenende fiel, wollte er sich gleich am Montag auf den Weg zur Versicherung machen, um ein neues Kennzeichen zu besorgen. Irrtümlicherweise war er der Meinung, am Wochenende noch mit seinem Zweirad fahren zu können. Doch der 50-Jährige kassierte eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Ebenso erging es dem 54-jährigen Fahrer eines Motorrollers, den die Beamten am Montagvormittag im Parchimer Wiesenring einer Kontrolle unterzogen. Sein Pech: Er hatte bereits ein neues Versicherungskennzeichen dabei, dieses aber noch nicht gewechselt. Zudem stellte die Polizei eine zweifelhafte Änderung der Betriebserlaubnis des Rollers fest und dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis für das Zweirad hatte. Deswegen und wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ermittelt die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen