Brandschutz : Möderitzer Wehr gut ausgerüstet

Das neue Einsatzfahrzeug in komplett ausgestattet.
1 von 2
Das neue Einsatzfahrzeug in komplett ausgestattet.

Neues Einsatzfahrzeug und Funkmelder übergeben.

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
18. Dezember 2017, 10:00 Uhr

Ein großes Aufgebot an Feuerwehrtechnik vor dem Gerätehaus in Möderitz verriet am Sonnabend, dass hier etwas besonders stattfand. Neben der Drehleiter und weiteren Einsatzfahrzeugen aus Parchim fiel ein Auto besonders auf. Ein KTLF, ein Kleintanklöschfahrzeug mit viel Ausstattung wurde offiziell durch Bürgermeister Dirk Flörke (CDU) übergeben. „Das ist ein besonderes Vorweihnachtsgeschenk“, freuten sich die elf aktiven Kameraden der Möderitzer Löschgruppe, die zur Feuerwehr Parchim gehört. „Ausgestattet ist das Fahrzeug unter anderem mit einem 1000-Liter Wassertank, einer Heckpumpe und einer Hochdruckanlage für den Schnellangriff“, zählt Gerätewart Jörg Lampe auf und erläutert die Ausstattung den Möderitzern. Zusätzlich ist ein Lichtmast vorhanden, der bei Dunkelheit die Einsatzstelle ausleuchtet. Das KTLF wurde im Ruhrgebiet als Gebrauchtwagen gekauft und von Jörg Lampe entsprechend den Möderitzer Bedürfnissen aufgearbeitet. Die nötige Funktechnik baute sein Bruder Frank Lampe ein, der in Parchim seine Firma Brandschutztechnik betreibt.

Mit der Übergabe des Fahrzeugs wurde ein Versprechen der Parchimer eingelöst und Wehrführer Bernd Schröder wies auf die deutlich verbesserten Möglichkeiten hin. In den kommenden Wochen gilt es nun, sich mit dem Auto vertraut zu machen. Bürgermeister Dirk Flörke dankte allen an der Beschaffung und Ausstattung beteiligten Kameraden. Zusätzlich gab es noch eine weitere Überraschung, denn Frank Lampe übergab zusätzlich fünf nigelnagelneue digitale Funkmelder. Diese sind so programmiert, dass die Möderitzer separat alarmiert werden können. „Damit können sie bei kleineren Einsätzen, wie Sturmschäden oder dergleichen, alleine zum Einsatz gerufen werden. Bei größeren Schadensereignissen wird die Möderitzer Löschgruppe gemeinsam mit Parchim alarmiert.

Diese modernere Ausstattung der Löschgruppe ist zugleich auch Anreiz für den Nachwuchs. Immerhin können die Möderitzer stolz auf sieben Mädchen und Jungen verweisen, die in der Jugendfeuerwehr aktiv sind. Sie durften im neuen Löschfahrzeug als erste eine kleine Dorfrunde drehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen