zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

19. Oktober 2017 | 16:44 Uhr

Parchim : Mit Traumjob dem Himmel näher

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Am Tag der erneuerbaren Energien hat Servicemonteur Mathias Pagel im Windpark Parchim-Ost seinen Arbeitsplatz in fast 150 Metern Höhe unserem Reporter Wolfried Pätzold gezeigt.

von
erstellt am 01.Mai.2016 | 21:00 Uhr

Das wollte sich Heiko Buchholz (50) auf keinen Fall entgehen lassen. Als er in  unserer Zeitung kürzlich das Angebot des Windkraftinvestors UKA Rostock gelesen hat, dass am „Tag der Erneuerbaren Energien“ die einmalige Chance besteht, einen Windkraftturm hautnah zu erleben und sogar den Servicemonteuren in 140 Metern Höhe über die Schultern  schauen zu können, hat er nicht lange gezögert. Unter 75 Bewerbern wurden schließlich 25 Frauen und Männer ausgelost,  für die sich am Samstag im Windpark Parchim-Ost ein Traum erfüllte.

Petrus spielte mit: Bei Temperaturen um 12 Grad Celsius, leicht bewölktem Himmel und wenig Wind konnte Punkt 9 Uhr die erste Auffahrt starten. Für Service-Monteur Mathias Pagel (43), der in Neustadt-Glewe zu Hause ist und seit 13 Jahren den Job in luftiger Höhe aus Leidenschaft macht, ist es Alltag. Die persönliche Sicherheitsausrüstung – u.a. Helm, Schutzkleidung, Gurtsystem, Läufer als Steigschutz  und Y-Falldämpfer – sind schnell angelegt. Im ziemlich engen Aufzug, der zwei Personen Platz bietet, geht es bequem in rund acht Minuten hinauf ins Maschinenhaus. Von dort führt eine Leiter aufs Dach. Der Blick über die stillstehenden Flügel bietet einen spektakulären Blick ins Parchimer Land. Die Kreisstadt erscheint aus dieser Entfernung ziemlich klein.

„Wir brauchen Energie und kommen an Windkraftanlagen nicht vorbei“, meint Heiko Buchholz, der sein Heimatdorf Paarsch erstmals aus dieser Perspektive sieht.

Wieder am Boden angekommen, gibt es für die Besucher jede Menge Informationen. „Wir stellen uns den Fragen der Bürger und sind sicher, dass nur so eine Akzeptanz für derartige Projekte entstehen kann“, so Julia Wölfer, die beim Windkraftinvestor UKA Rostock für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Schon im Sommer soll es hier erneut eine Veranstaltung für interessierte Bürger geben.

Im Windpark Parchim-Ost stehen 25 Anlagen mit einer Nabenhöhe von bis zu 140 Metern Höhe. Die Nennleistung jedes Turms beträgt rund 3 Megawatt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen