zur Navigation springen

Innovation : Mit Spachtel auf bayrischem Parkett

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Sigro GmbH Parchim auf der 68. Internationalen Handwerksmesse in München dabei / Interesse für Strahlenschutz-Spachtel wächst

svz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 13:39 Uhr

In der kommenden Woche geht es für Mitarbeiter der Sigro GmbH Parchim erneut nach München. Dort beginnt am 24. Februar die 68. Internationale Handwerkermesse. Zu den rund 1000 Ausstellern aus aller Welt, die zirka 60 Gewerke präsentieren, gehören im dritten Jahr in Folge Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Handwerkskammer Schwerin hat mit Unterstützung des Landes Gemeinschaftsstände geordert, die für Tischler, Holzbildhauer, Silberschmiede, Metallbauer sowie Bauhandwerker ein Podium bieten. Die Sigro GmbH war schon frühzeitig fest gesetzt, denn die Parchimer Korrosions- und Bautenschützer waren im Vorjahr nach ihrer Messepremiere mit dem Bayrischen Staatspreis nach Mecklenburg zurückgekehrt. Ihre Innovation – ein selbst entwickelter Graphitspachtel – sorgte für Aufsehen. Bis zum 1. März sind die Parchimer nun auf dem Gemeinschaftsstand „Fokus Gesund bauen“ mit einer eher unscheinbar grauen Masse vertreten. „Wir fahren mit großen Erwartungen nach München. Unsere inzwischen patentierte Erfindung ist inzwischen bekannter, muss aber auch vermarktet werden“, gibt Sigro-Geschäftsführer Reinhard Mohn zu bedenken.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen