Domsühl : Mit solidem Haushalt in die Kommunalwahl

Heinz Ullmann will sich auch nach Ende seines Bürgermeisteramtes für den Schutz der Natur in seinem Dorf, zu dem auch mehr als 160 Eichen gehören,  engagieren.
Foto:
Heinz Ullmann will sich auch nach Ende seines Bürgermeisteramtes für den Schutz der Natur in seinem Dorf, zu dem auch mehr als 160 Eichen gehören, engagieren.

Bürgermeister Heinz Ullmann (66) tritt bei Kommunalwahl nicht mehr an / Gemeinde Domsühl steht auf soliden Füßen

svz.de von
19. März 2014, 12:33 Uhr

Seit vergangenem Freitag ist es offiziell: Für das Amt des Bürgermeisters treten in Domsühl Barbara Vöckler als Einzelbewerberin und Hans-Werner Beck mit einem Mandat des Karnevalvereins bei der Kommunalwahl am 25. Mai an. Die Bekanntgabe durch den Wahlausschuss des Parchimer Umlandes war für manchen eine Überraschung. Dabei hatte sich längst herumgesprochen, dass der bisherige Bürgermeister Heinz Ullmann nicht wieder auf der Kandidatenliste stehen würde. „Daraus habe ich kein Geheimnis gemacht. Nach zehn Jahren im Amt möchte ich die Verantwortung nun in jüngere Hände legen“, sagt Heinz Ullmann.

Mehr in der Printausgabe am Donnerstag bzw. bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen