Austausschüler : Mit Rotary in die weite Welt

Die aktuellen Gastschüler und heimgekehrte Austauschschüler der RC Parchim mit dem gegenwärtigen Rotary-Club-Präsidenten Peter Schmidt (r.) und dem Jugenddienst-Beauftragten Martin Doller (l.)
Die aktuellen Gastschüler und heimgekehrte Austauschschüler der RC Parchim mit dem gegenwärtigen Rotary-Club-Präsidenten Peter Schmidt (r.) und dem Jugenddienst-Beauftragten Martin Doller (l.)

Teilnehmer des internationalen Austauschprogramms begrüßt

svz.de von
22. September 2014, 14:58 Uhr

Das „Café am Wockersee“ war Schauplatz einer einzigartigen Begegnung. Die Mitglieder des Rotary-Club Parchim hatten insgesamt sechs Austauschschüler zu Gast. Der Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. ist – dem Internetauftritt zufolge - hierzulande der größte Anbieter für internationalen Jugendaustausch und zwar auf Gegenseitigkeit. Darum gaben die Parchimer Rotarier nicht nur den aktuellen Gastschülern des Friedrich-Franz-Gymnasiums Jimena Laguna Vega aus Peru und Casey Mack aus den USA – beide 16 Jahre jung – Gelegenheit, sich bei den Gastgebern vorzustellen.

Die heimischen Förderer waren vor allem auch daran interessiert, von den Erlebnissen der gerade nach einem Jahr als Austauschschüler in Südamerika heimgekehrten 18-Jährigen Leonie Koll und Martha Bende zu hören.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen