Parchim : Mit frischem Aufstrich ein Genuss

Assistierte gestern als Begleiter beim Projekttag der Diesterwegschüler in der Grundschule West: Norbert Pleß (l.) , der Opa von Lia aus der 4b.
Assistierte gestern als Begleiter beim Projekttag der Diesterwegschüler in der Grundschule West: Norbert Pleß (l.) , der Opa von Lia aus der 4b.

Brot mit allen Sinnen „schmecken“: Kinder aus der Diesterwegschule in dieser Woche zu Gast in der Grundschule West

von
11. April 2018, 12:00 Uhr

Brot ist nicht gleich Brot. Den „feinen“ Unterschied, den das Korn ausmacht, erschließen sich Kinder aus der Parchimer Adolf-Diesterweg-Grundschule derzeit mit allen Sinnen. Dazu sind die Jungen und Mädchen mit ihrer Schulsozialarbeiterin Anja Schilling eine ganze Woche lang in der Grundschule West willkommen. Anja Schilling konnte für das Projekt „Kinder stark machen“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf Anhieb ihre Kollegin in der Weststadt, Relana Derrath, gewinnen. Sie hieß die Diesterwegschüler in der neuen Schulküche willkommen, die erst seit wenigen Monaten in Betrieb ist.

Relana Derrath ist nicht nur Schulsozialarbeiterin, sondern auch Genussbotschafterin an der Grundschule West. Um sich methodische Anregungen zu holen, wie man Grundschüler für gesunde Ernährung und die Zubereitung einfacher Gerichte begeistern kann, besuchte sie eine Fortbildung der Sarah Wiener Stiftung. Die zieht seit 2016 mit der Krankenkasse Barmer an einem Strang. Gemeinsam haben sie es sich zum Anliegen gemacht, bundesweit und kostenlos Pädagogen in eintägigen Seminaren darin zu qualifizieren, Kindern den Spaß am Umgang mit frischen Lebensmitteln zu vermitteln. Das ansprechende Begleitmaterial und die Rezepte kommen in der Grundschule West nun regelmäßig zum Einsatz.

Gut angelaufen ist zum Beispiel ein Kochkurs: Sieben bis acht Kinder schnippeln, brutzeln und backen mittwochs nachmittags gemeinsam in ihrer Schule. Gestern ließen sich die Gastkinder aus der Adolf-Diesterweg-Grundschule von Relana Derrath einladen, fünf verschiedene Brotsorten zu riechen, zu ertasten, zu hören und zu schmecken. Im Handumdrehen zauberten Geburtstagskind Jonas Großklags (11) und seine Klassenkameraden aus der 4b sogar noch einen Brotaufstrich aus dem Hut: Das Rezept geht kinderleicht: Man braucht nur ein fest verschlossenes Glas mit süßer Sahne so lange kräftig zu schütteln, bis sie zu Butter geworden ist sowie mit Salz und frischen Kräutern zu würzen. „Das hat sehr lecker geschmeckt“, findet Jonas. Fynn-Luca (9) bestätigt seine Worte mit einem Kopfnicken. Um ausgewogene Ernährung drehte sich auch alles ein paar Türen weiter in einem anderen Raum: Anja Schilling vertiefte das Thema mit einem altersgerecht und verständlich aufbereiteten Lehrfilm aus der pädagogisch wertvollen Reihe „Was ist Was.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen