Parchim : Mit einem Pokal in die Ferien

Nahm stellvertretend für seine Mitschüler den Pokal entgegen: Constantin Schiener
Nahm stellvertretend für seine Mitschüler den Pokal entgegen: Constantin Schiener

Deutsches Sportabzeichen: Paulo-Freire-Schule gewinnt in diesem Sommer Wettbewerb der Parchimer Schulen

von
07. Juli 2018, 12:00 Uhr

Auf den allerletzten Metern des Schuljahres wartete am Freitag noch eine faustdicke Überraschung auf die Jungen und Mädchen der Paulo-Freire-Schule: Sie wurde als Sieger im Schulausscheid um das Deutsche Sportabzeichen in Parchim gekürt. Stellvertretend für alle seine jubelnden Mitschüler durfte Constantin Schiener (10) aus der Gelben Gruppe den großen „Pott“ entgegen nehmen. Feierlich überreicht wurde er von Paula Wagner vom Kreissportbund und Christopher Mick von der Barmer als Sponsor des Pokals. Constantin wurde diese Ehre zuteil, da er beim Sportfest als schnellster Läufer seiner Gruppe ins Ziel kam.

Kinder aus den vier Parchimer Grundschulen kämpften bereits am 6. und 7. Juni auf dem Jahnsportplatz der Kreisstadt in den Disziplinen Weitsprung, 800-Meter-Lauf, Wurf und Sprint um das begehrte Sportabzeichen. Der Pokal geht dann an die Schule, die im Verhältnis zu den Schülerzahlen nicht nur mit den meisten Sportabzeichen, sondern mit einer allgemeinen Fitness glänzen kann: „In die Auswertung fließt ebenfalls der Schwimmnachweis mit ein“, macht Paula Wagner deutlich. Sie hält seit März vergangenen Jahres als Vereinsberaterin der Sportjugend beim Kreissportbund KSB den Kontakt zu Schulen und Kindereinrichtungen.

In Sachen allgemeiner Fitness haben die Paulo-Freire-Schüler immer gute Karten: In dieser Woche haben erneut viele Kinder dieser Schule ein Schwimmlager im Waldbad Grabow absolviert.

Außerdem stellten die Schüler der Orientierungsstufe ein weiteres Mal eindrucksvoll unter Beweis, dass ihnen die Puste so schnell nicht ausgeht: 14 Jungen und Mädchen konnten das bronzene sowie 15 Kinder das silberne Laufabzeichen in Empfang nehmen. 15 Schüler erkämpften sich das Laufabzeichen in Gold.

Zur Belohnung spendierte das in Plate ansässige BC Büromaschinencenter allen Ausdauerläufern ein Trainingsshirt mit der Aufschrift „Wer laufend denkt, bewegt sich.“ Auch Paula Wagner von der KSB-Sportjugend hatte zum Schuljahresfinale noch eine Überraschung für die bewegungsfreudigen Paulo-Freire-Schüler im Gepäck: Im Nullkommanix hatte sie eine Hüpfburg startklar gemacht - und die war ebenso schnell voll belegt. Traditionell ließen Schüler, Pädagogen und Eltern nach der Zeugnisausgabe das spannende Schuljahr mit einem großen Frühstücksbüfett ausklingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen