Parchim : Mit 5,69 Sekunden ins Sprintfinale

Die Diesterweg-Grundschüler legten sich tüchtig ins Zeug und haben gute Chancen fürs Sprintfinale.
Die Diesterweg-Grundschüler legten sich tüchtig ins Zeug und haben gute Chancen fürs Sprintfinale.

Sieben Grundschulen der Region in dieser Woche in Vorrunde bei „Kindersprint“ dabei. Diesterweg-Schüler gaben gestern richtig Gas.

von
10. Januar 2018, 05:00 Uhr

Paul (6), Jonas (7), Sarah (7) und ihre Mitschüler aus der Klasse 1c der Diesterweg-Grundschule konnten es gestern kaum noch erwarten. Sie gehören zu den 236 Jungen und Mädchen dieser Parchimer Schule, die in dieser Woche an der bundesweiten Bewegungsinitiative „Kindersprint“ teilnehmen. Die expika Sport und Event GmbH aus Leipzig ist landauf, landab unterwegs, um Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren mit einem speziellen Laufangebot Freude an Bewegung zu vermitteln. Und dass dieses Konzept ankommt, war den Diesterwegschülern ins Gesicht geschrieben. Der Laufparcours, den Tobias Caspers und Daniel Baumgarten in der Sporthalle am Mönchhof aufgebaut hatten, spornte zu altersgemäßen Höchstleistungen an. „Der Weltrekord auf dem 8,25 Meter-Parcours liegt bei 4,68 Sekunden. Da ist die Leistung des 8-jährigen Toby aus der zweiten Klasse mit 5,69 Sekunden bemerkenswert“, freut sich Tobias Caspers. Doch nicht nur für die gut trainierten Kinder – viele sind in Parchimer Sportvereinen regelmäßig aktiv – sondern auch für Schüler, die bislang kaum sportlich aktiv sind, soll der „Kindersprint“ als Initialzündung dienen. Mit digitaler Unterstützung ist eine Leistungssteigerung unmittelbar messbar. Nun ist die Spannung groß, wer sich im Finale durchsetzt und dann zu den schnellsten Kindern der Region gehört.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen