Parchim/ Spornitz : Mit 200 Sachen geblitzt

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Die Autobahnpolizei Stolpe hat in der Nacht zum Freitag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 191 zwischen Parchim und Spornitz vorgenommen. Besonders eilig hatte es ein Autofahrer, der mit 203 km/h gemessen wurde.

svz.de von
29. Juni 2012, 05:47 Uhr

Parchim/Spornitz | Das Autobahnverkehrspolizeirevier Stolpe hat in der Nacht zum Freitag eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 191 zwischen Parchim und Spornitz vorgenommen. Von 466 gemessenen Fahrzeugen waren 70 Kraftfahrer auf der mit 100 km/h zugelassenen Bundesstraße zum Teil deutlich zu schnell unterwegs. Besonders eilig hatte es ein Autofahrer, der mit 203 km/h gemessen wurde. Der betreffende Autofahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 680 Euro, 4 Punkten in Flensburg und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Die Polizei nimmt das Ergebnis dieser Geschwindigkeitskontrolle erneut zum Anlass, um auf die Risiken, die durch übermütige und rücksichtslose Raserei entstehen, hinzuweisen. Insbesondere bei plötzlich auftauchenden Hindernissen zur Nachtzeit, beispielsweise bei Wildwechsel, wird ein gefahrloses Anhalten kaum noch möglich sein. Dabei steigt die Wahrscheinlichkeit einen Verkehrsunfall mit schweren Folgen zu verursachen, rapide an.

Bereits vor wenigen Tagen hatte die Polizei auf diesem Abschnitt zwei Kraftfahrer festgestellt, die jeweils mit 160 km/h durch die Messstelle fuhren. Aufgrund der deutlich zu hohen Überschreitungswerte kündigt die Polizei weitere Kontrollen auf dieser Strecke an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen