Arbeitsmarkt : Milde Witterung wirkt sich gut aus auf den Arbeitsmarkt

Schwarze Line: Arbeitslosenzahl gesamt,; gelbe Linie: Arbeitslose nach SBG II (Hartz IV-Empfänger) , rote Linie: Arbeitslose nach SBG III  Grafik: Günther Michael Bölsche
Schwarze Line: Arbeitslosenzahl gesamt,; gelbe Linie: Arbeitslose nach SBG II (Hartz IV-Empfänger) , rote Linie: Arbeitslose nach SBG III Grafik: Günther Michael Bölsche

von
03. Januar 2017, 14:38 Uhr

„Die Arbeitsmarktzahlen sind derzeit relativ unspektakulär. Der erwartete Dezemberanstieg ist niedriger ausgefallen, als in anderen Jahren. Grund ist die milde Witterung“, so fasste Cornelia Behnisch, Chefin der Parchimer Geschäftsstelle der Arbeitsagentur, die aktuellen Zahlen zusammen. Konkret bedeuten die, dass in der Parchimer Region die Zahl der Arbeitslosen um 45 Personen auf 1203 anstieg und sich die Quote um 0,3 Punkte auf 7,7 Prozent erhöhte. In beiden Bereichen, normales Arbeitslosengeld sowie Unterstützung nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV) sind die Zahlen leicht angestiegen. Im ersten Fall um 26 auf 317, im zweiten Fall um 19 Personen auf aktuell 886. Im Jahresdurchschnitt 2016 waren es mit 1268 Frauen und Männer ohne Job sogar 266 weniger als noch vor einem Jahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen