Im Porträt : Mennings hüten Heimatgeschichte

Anita und Erwin Menning in ihrem Arbeitszimmer. Gemeinsam sind sie Autoren eines Buchs über die Godems Geschichte, das der Ehemann zeigt. Die Ehefrau zeigt  ein Bild des verstorbenen Erwin Liefke, dem die Godemser viele alte Fotos zu verdanken haben.
Anita und Erwin Menning in ihrem Arbeitszimmer. Gemeinsam sind sie Autoren eines Buchs über die Godems Geschichte, das der Ehemann zeigt. Die Ehefrau zeigt ein Bild des verstorbenen Erwin Liefke, dem die Godemser viele alte Fotos zu verdanken haben.

Ehefrau Anita ist Ortschronistin in Groß Godems, Ehemann Peter erforscht Familienstammbaum

von
03. Juni 2014, 10:02 Uhr

Ein Ehepaar in Groß Godems behütet ein gutes Stück Heimatgeschichte. Anita (71) und Peter Menning (72). Die Ehefrau ist seit Jahrzehnten Ortschronistin in Groß Godems, der Ehemann hat eine Chronik der Familie Menning über mehrere Jahrhunderte erstellt. Und er ist neben seiner Frau Mitautor eines kleinen Buches über die Geschichte von Groß Godems.

In den 1960er-Jahren kam das Paar nach Groß Godems. Peter Mennings Familie stammt aus Techentin bei Goldberg. Seine Ehefrau verschlug es nach dem zweiten Weltkrieg aus Ostpreußen nach Mecklenburg. Kennen gelernt hatten sich die beiden in Güstrow, wo er Landwirtschaft büffelte und sie für ihre Ausbildung als Krankenschwester.

Ausführlich berichten wir in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen