Parchim : Melden sich noch mehr Akteure?

Mit Erwärmungsgymnastik beginnt das Programm am Sonnabend. Dieses Bild entstand bei einem früheren Behindertensportfest in Parchim.
Mit Erwärmungsgymnastik beginnt das Programm am Sonnabend. Dieses Bild entstand bei einem früheren Behindertensportfest in Parchim.

35. Behindertensportfest in Parchim mit über 70 Anmeldungen. Abteilung des SV Einheit Parchim lädt weitere Interessenten ein.

23-11368066_23-66107911_1416392282.JPG von
21. Juni 2017, 05:00 Uhr

Über 70 aktive Teilnehmer aus der Kreisstadt, aus Dobbertin und aus Parchims Partnerstadt Neumünster haben sich für das 35. Behindertensportfest angemeldet, das am Sonnabend (24. Juni) von 10 bis 15.30 Uhr auf den Sportanlagen des Beruflichen Bildungszentrums in der Eldestraße stattfindet. „Es waren auch schon mal über 100“, sagt Organisator Horst Roloff.

Zu dem mittlerweile traditionellen Sportfest ist der ganze Landkreis eingeladen, so Roloff. Warum nicht noch mehr Akteure kommen? „Irgendwie fehlt der Mut, sich zu melden“, vermutet Horst Roloff. Interessenten können sich aber durchaus noch am Sonnabendmorgen auf den Sportanlagen in Parchim einfinden.

Um zehn Uhr ist die Eröffnung. Dann findet traditionell die Gymnastik zur Erwärmung statt. Es gibt Stände mit Wettkämpfen wie Schlussweitsprung, Hütchen-Zielstoß, Korbballwurf, Säckchen-Zielwurf, Torwand-Zielwurf, Zielangeln, Kasten-Zielwurf. An den meisten Stationen können auch Rollstuhlfahrer teilnehmen. Gewertet wird in verschiedenen Gruppen: bei den geistigbehinderten sowie bei den körperbehinderten Erwachsenen beispielsweise noch einmal extra nach Männern und Frauen. In die Wertung gehen die Ergebnisse der fünf besten Disziplinen ein, heißt es in der Ausschreibung .

Auf dem Sportplatz können sich die Teilnehmer ab Mittag verpflegen. Es gibt ein Rahmenprogramm u.a. mit Spielmannszug, Tanzsportgarde und Rollstuhltanzgruppe sowie Informationsstände von zwei Sanitätshäusern, der Lebenshilfe und des Sozialverbandes.

Horst Roloff erinnert an die Anfänge: In den 1980er-Jahren gab es zwei Sportfeste für Behinderte an der Badeanstalt, die gemeinsam mit dem Sportbund DTSB, Kreis und Stadt organisiert wurden. Daraus ist die Idee für das spezielle Behindertensportfest entstanden. Veranstalter ist die Abteilung Behindertensport des SV Einheit 46 Parchim. Horst Roloff steht an deren Spitze.

Das Fest ist jeweils Höhepunkt eines sportlichen Jahren. Seit 1984 wird Behindertensport in Parchim betrieben. Seit 1991 gibt es dank der Abteilung des Vereins sogar Reha-Sport unter fachlicher Anleitung. Seit 2007 übt die Rollstuhltanzgruppe Parchimer Tanzteufel, die auch mit ihren öffentlichen Auftritten immer wieder für Interesse sorgt. Ansprechpartner ist Rüdiger Börst. Hallenhockey gehört seit 2015 zum Gesundheitsprogramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen