Mehr Geld für die Wahlvorstände

svz.de von
12. Januar 2017, 16:12 Uhr

Die Bundestagswahl steht bevor. Der Amtsausschuss Eldenburg-Lübz hat beschlossen, die Aufwandsentschädigung für die Vorsitzenden der Wahl- und Abstimmungsvorstände ab diesem Jahr auf 50 und für die weiteren Mitglieder auf 40 Euro zu erhöhen. Auch wird die bisher geltende Arbeitszeitgutschrift für die in den Vorständen tätigen Mitarbeiter der Stadt Lübz aufgehoben. Sie erhalten ebenfalls die Aufwandsentschädigung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen