Parchim : Lernen von Geburt an

Der Kindertagespflegeverein Ludwigslust-Parchim e. V. – hier mit seinen Vorstandsmitgliedern Anke Dechow, Petra Oettle (2. Vorsitzende), Margita Bäck, Lina Dobenecker, Arite Klatt (1. Vorsitzende), Doreen Medenwald und Marion Rieck bietet seit Jahren ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an.
Der Kindertagespflegeverein Ludwigslust-Parchim e. V. – hier mit seinen Vorstandsmitgliedern Anke Dechow, Petra Oettle (2. Vorsitzende), Margita Bäck, Lina Dobenecker, Arite Klatt (1. Vorsitzende), Doreen Medenwald und Marion Rieck bietet seit Jahren ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an.

Kindertagespflegeverein Ludwigslust-Parchim und Ländliche Erwachsenenbildung bieten Qualifizierung zum Frühkindpädagogen an

von
19. November 2015, 16:00 Uhr

Der Kindertagespflegeverein Ludwigslust Parchim und die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) Parchim bieten im kommenden Jahr eine Qualifizierung zum Frühkindpädagogen bzw. zur Frühkindpädagogin an. Die inklusive Kolloqium insgesamt 120 Unterrichtseinheiten umfassende berufsbegleitende Weiterbildung gliedert sich in neun Module. Sie findet an acht Wochenenden (jeweils freitags und sonnabends) sowie an einem weiteren Sonnabend in Parchim statt. Kursstart im LEB-Bildungszentrum in der Alten Mauerstraße 25 ist am 11. März 2016. Die Termine für das Kolloquium stehen mit dem 21. bzw. 28. Januar 2017 ebenfalls langfristig fest.

„Zum ersten Mal haben damit TeilnehmerInnen aus unserer Region die Möglichkeit, diese berufsbegleitende Qualifizierung in Wohnortnähe zu absolvieren“, unterstreicht die Vorsitzende des Kindertagespflegevereins Ludwigslust-Parchim, Arite Klatt. Beim Verein werden bereits jetzt Anmeldungen entgegengenommen – der Kurs kann mit insgesamt 20 Teilnehmern besetzt werden. Die Weiterbildung richtet sich an qualifizierte Kindertagespflegepersonen sowie ErzieherInnen, die Kinder in den ersten drei Lebensjahren betreuen.

„Unter Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse soll der Kurs das erforderliche Fachwissen aus den Gebieten der Entwicklungspsychologie sowie der Bindungs- und Neuroforschung für den U3-Bereich vermitteln. Neben dem Erwerb weiterer Handlungskompetenzen werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dazu eingeladen, sich reflexiv mit dem ’Lernen von Geburt an’ auseinander zu setzen. Die intensive Beschäftigung mit den Inhalten der Weiterbildung soll ein neues, positives Selbstverständnis für die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren hervorbringen.“ Mit diesen Worten fassen Kindertagespflegeverein und LEB das Anliegen der Fortbildung zusammen. Die LEB Parchim ist als staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung übrigens Träger des Gütesiegels zur Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen.

Petra Oettle hat diesen Qualifizierungskurs bereits absolviert. Die Parchimerin eröffnete 2011 ihre Kindertagespflege „Dreikäsehoch“, in der sie vorrangig kleine Erdenbürger betreut, die ihren dritten Geburtstag noch vor sich oder gerade begangen haben. Auf die Möglichkeit dieser Aufstiegsqualifikation zur Frühkindpädagogin stieß sie im Rahmen ihrer Grundqualifizierung, die sie damals in Ahrensburg absolvierte. Ohne zu zögern hängte sie 2012/13 sofort den Modulkurs ran. „Ich wollte das für mich machen, um die höchstmögliche fachliche Kompetenz für meine Arbeit zu erlangen“, sagt Petra Oettle, die sich auch als 2. Vorsitzende im Kindertagespflegeverein engagiert.

In Parchim wird die Qualifizierung maßgeblich von der in der Kreisstadt tätigen Sozialpädagogin Hendrijke Dreffien sowie von der Erzieherin und Sozialpädagogin Eva Albrecht begleitet. Als Dozenten konnten ebenfalls eine Supervisorin bzw. Heilpraktikerin im Bereich Psychotherapie, eine Kindheitspädagogin, eine Lern- und Entwicklungstherapeutin sowie ein Dipl. Pädagoge verpflichtet werden.

Parallel zu dieser umfassenden Qualifizierungsmaßnahme hält der 2007 nach mehrmonatiger Vorarbeit gegründete Kindertagespflegeverein selbstverständlich an seinem regulären jährlichen Fortbildungsprogramm fest. Auch hierfür sind die Termine seit dieser Woche in Papier und Tüten, nachdem der Vorstand auf seiner jüngsten Sitzung noch einmal drauf geschaut hat (siehe links stehenden Kasten.)

Die meisten Fortbildungen entsprechen wieder den Modulen des Curriculums zur Umsetzung der Bildungskonzeption für 0 -bis 10-jährige Kinder in Mecklenburg-Vorpommern und werden damit in der persönlichen Fortbildungsübersicht bestätigt.

Anmeldungen für die Qualifizierung zum Frühkindpädagogen bzw. zur Frühkindpädagogin werden ab sofort entgegen genommen unter:

Arite-Klatt@web.de. Weitere Informationen zum Kindertagespflegeverein:

www.tagesmuetterverein-lk-parchim.de. Dort werden in Kürze auch ausführliche Inhalte zum Qualifizierungskurs bzw. zum regulären Fortbildungsprogramm 2016 einsehbar sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen