Parchim : Leckeres von nebenan fürs Osterfest

Stadtoriginal Lotti Jenßen (l.) und Heike Kasten vom Bauernverband schmieren wie seit Jahren für die Frühlingsmarktbesucher leckere Schmalzstullen. Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 4
Stadtoriginal Lotti Jenßen (l.) und Heike Kasten vom Bauernverband schmieren wie seit Jahren für die Frühlingsmarktbesucher leckere Schmalzstullen. Fotos: Wolfried Pätzold

Jubiläumsmarkt als Gemeinschaftsaktion von Bauernverband und Stadt / Kunden schätzen traditionelles Markttreiben in Parchim

23-11367994_23-66110653_1416398816.JPG von
24. März 2016, 12:50 Uhr

Für Helmut Feldten aus Herzberg, der seinen Enkelsohn Florian (11) mitgebracht hat, war der Frühlingsmarkt am Gründonnerstag ein ganz besonderer Tag. Schon beim ersten Bauernmarkt unter dem Motto „Aus der Region – für die Region“ vor genau 20 Jahren war er dabei. „Daran kann ich mich noch gut erinnern. Ich hatte mit einen Anhänger ausgeborgt und frisch geschlachtetes Geflügel und Eier angeboten. Das ging weg wie warme Semmeln“, so der inzwischen 62-Jährige. Zu seinen Kunden, die ihm in den Jahren die Treue gehalten haben, gehört auch Gisela Rohde, die extra aus Siggelkow in die Kreisstadt kommt. „Alles ist frisch und man weiß woher es kommt“, meint sie und kauft Salatpflanzen und Eier fürs bevorstehende Fest.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen