Friedenszeichen : Lebendes Zeichen: Wir bleiben tolerant

„Parchim für alle“ von St. Georgen fotografiert.
Foto:
„Parchim für alle“ von St. Georgen fotografiert.

Pastor und Imam rufen gestern Abend zu solidarischem Miteinander auf

svz.de von
19. Juni 2016, 18:43 Uhr

Mehr als hundert Parchimer – Alteingesessene und Flüchtlinge – setzten gestern Abend auf dem Schuhmarkt ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit. Sie bildeten unter dem Motto „Parchim für alle“ eine Menschenkette in Form des Peace-Zeichens. An der Aktion beteiligten sich neben dem Netzwerk für Flüchtlinge auch Die Linke, Bündnis 90 / Die Grünen und SPD-Kommunalpolitiker.

Pastor Peter Stockmann erinnerte an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Wolfgang von Rechenberg trat neben Imam Bahaa auf. Beide lobten die Parchimer für ihre Toleranz und Weltoffenheit.

Das lebendige Friedenszeichen reihte sich in eine Reihe von bundesweiten Menschenketten ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen