Goldberg : „Larrikins“ im Hauskonzert

Über Goldbergs Grenzen hinaus bekannt: Die „Larrikins“
Über Goldbergs Grenzen hinaus bekannt: Die „Larrikins“

Galerie „Goldbergkunst“ öffnet am Sonnabend von 20 Uhr an Türen.

svz.de von
07. November 2018, 09:45 Uhr

Nach fünf langen Jahren der Abwesenheit spielen die „Larrikins“ am Sonnabend wieder in Goldberg. In Kooperation mit Goldbergkunst werden die vier Jungs aus der Mildenitzstadt ein Unplugged-Konzert in der Kunstgalerie geben. Die Besucher erwartet ein buntes Programm aus vielen Jahren „Larrikins“ mit einigen Überraschungen und gutem Rotwein in entspannter Atmosphäre, heißt es dazu von den Veranstaltern.

Ursprünglich sollte das Konzert im Jugendclub stattfinden. Doch es gab Bedenken von der Stadt, so dass die Band nun die Räumlichkeiten von Goldbergkunst nutzen kann. „Es sind nette junge Leute und wir geben unsere Räume gerne her“, sagt Birgit Schröder, die bereits mehrere Konzerte mit den „Larrikins“ organisiert hat. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Los geht es um 20 Uhr in der Galerie „Goldbergkunst“ in der Langen Straße 76. „Wenn voll, dann voll“, weist Koordinatorin Birgit Schröder noch einmal darauf hin. Dass heißt, Besucher sollten rechtzeitig kommen, damit sie einen Platz vor der Bühne bekommen.

Die „Larrikins“ sind Goldberger Jungs, die vor rund 17 Jahren ihre Anfänge als Band in der Mildenitzstadt hatten. Mittlerweile haben sie vier Platten aufgenommen und treten auf namhaften Festivals oder als Vorgruppen bekannter Bands wie „In Extremo“ auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen