zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

24. Oktober 2017 | 00:47 Uhr

Kupferklau in großem Stil

vom

svz.de von
erstellt am 12.Okt.2012 | 07:49 Uhr

Stolpe | Nach einem Hinweis des Zolls haben Beamte des Autobahnverkehrs polizeireviers Stolpe am Donnerstag auf dem Rastplatz Stolpe an der BAB 24 in einer Großraumlimousine rund 400 Kilo Kupferschrott entdeckt. In dem Ford Galaxy zweier Litauer befanden sich u. a. zwei neuwertige Starkstromkabelrollen, mehrere Regenfallrohre, Dachrinnen und Bauelemente aus Kupfer sowie zerkleinertes Kupfermaterial. Die beiden 35 und 37 Jahre alten Männer machten widersprüchliche Angaben zur Herkunft der Metallteile. Auch einen Herkunftsnachweis konnten beide nicht erbringen.

Die Polizei vermutet, dass es sich um Diebesgut handelt und hat Anzeige aufgenommen. Die im Auto entdeckten Kupferteile mit einem geschätzten Schrottwert von ca. 1500 Euro wurden beschlagnahmt, die beiden Verdächtigen, die bereits wegen früherer Diebstähle polizeibekannt sind, nach den Vernehmungen zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei will nun ermitteln, ob und wo die Kupferteile gestohlen worden sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen