zur Navigation springen

Ludwig-Reinhard-Kulturpreis : Kunstpreis für Pampiner Kulturforum

vom

Der Ludwig-Reinhard-Kulturpreis des Landkreises Ludwigslust-Parchim geht nach Pampin. Die Entscheidung wurde gestern Abend im Rahmen der festlichen Preisverleihung in der Ludwigsluster Stadthalle bekanntgegeben.

svz.de von
erstellt am 23.Okt.2012 | 06:17 Uhr

parchim | Träger des diesjährigen Ludwig-Reinhard-Kulturpreises des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist das Kulturforum Pampin. Die Entscheidung der neunköpfigen Jury wurde gestern Abend im Rahmen der festlichen Preisverleihung in der Ludwigsluster Stadthalle bekanntgegeben. Das Kulturform Pampin war auf Vorschlag der Stadt Parchim nominiert worden.

Das Kulturforum Pampin wurde 2006 von Ortrun Venth-Vogt und Prof. Dr. Wolfgang Vogt als gemeinnützige GmbH gegründet. Beide haben seither in ihrer Funktion als Geschäftsführer des Kulturforums, als Kunstkuratoren und Mäzene zahlreiche Kunst- und Kulturprojekte und Workshops initiiert und begleitet. Dieses hohe Engagement, ebenso wie die Ausstrahlung des Kulturforums unter dem Leitgedanken "Kultur in der Natur" innerhalb des Landkreises und darüber hinaus, würdigt die Jury mit ihrer Entscheidung. Einen ausgezeichneten Ruf hat sich das Kulturforum Pampin seit Gründung mit dem Aufbau des Skulpturenparks und der Kunsthalle sowie zahlreichen Ausstellungen renommierter Künstler erworben. Ebenso zählt dazu die Gründung des Netzwerkes "proREGIOaktiv", das kreis- und länderübergreifend acht Gemeinden, zwei Landkreise und zwei Bundesländer miteinander verbindet. Auch die "musikalischen Grenzgänge", die das Kulturforum Pampin seit 2009 jährlich gemeinsam mit den Kreismusikschule Parchim-Lübz, Ludwigslust und Perleberg-Prignitz veranstaltet, stecken einen weiten und gleichsam verbindenden Rahmen. Netzwerkarbeit leistet das Kulturform auch mit der "Diagonale M-V": Dieses Konzept verbindet Akteure und Angebote der "Kultur in der Natur" von der Elbe bis zur Ostsee. Dazu kommen zahlreiche lokale und regionale Kunstprojekte, wie etwa der "Corso der Skulpturen". Mit der Konzeption, Organisation und Realisation dieses Vorhabens hat das Kulturforum Pampin die Präsentation der Stadt Parchim als Außenstandort der Buga in Schwerin unterstützt. Diese und viele weitere Aktivitäten, darunter auch integrative und sozialpädagogische Workshops und Projekte wie "gewaltfrei on tour" und "paxforum", wurde das Kulturforum Pampin im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs als "Ort der Ideen" geehrt.

Für den Ludwig-Reinhard-Kulturpreis waren ins gesamt 14 Einzelpersonen oder Institutionen nominiert. Mit dem Förderpreis für Kunst- und Kulturarbeit mit Kindern und Jugendlichen, der seine Wurzeln im ehemaligen Kreis Parchim hat, vergibt der Landkreis jährlich einen weiteren Kulturpreis. Die diesjährige Preisverleihung findet am 15. November im Rahmen einer festlichen Veranstaltung auf dem Golchener Hof in Golchen statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen