Parchim wird Nadelöhr : Kreisverkehr am Knoten Wallallee

Lutz-Peter Jacobi (r.)  von der städtischen Verkehrsbehörde hat  die Umleitungsstrecken mit vorbereitet.
1 von 2
Lutz-Peter Jacobi (r.) von der städtischen Verkehrsbehörde hat die Umleitungsstrecken mit vorbereitet.

Schweriner Straßenbauamt saniert Ortsdurchfahrt der B 191 am Ostring / Verkehrseinschränkungen in Parchim bis Ende August

von
11. Juli 2014, 10:49 Uhr

Sommerzeit ist Straßenbauzeit. Daran haben sich auch die Kreisstädter längst gewöhnt. Für viele ziemlich überraschend hat das Straßenbauamt Schwerin in dieser Woche umfangreiche Bauarbeiten auf der Bundesstraße 191 angekündigt. Betroffen ist davon die Ortsdurchfahrt am viel befahrenen Ostring vom so genannten „Knoten Wallallee“ bis zum Paarscher Weg. Ab Montag, 21. Juli, bis voraussichtlich Sonntag, 23. August, wird die marode Fahrbahn erneuert. Auch die straßenbegleitenden Radwege werden dann endlich saniert.

Zunächst soll der Verkehr halbseitig an der Baustelle vorbei geführt werden. Dafür wird innerhalb der Baustelle eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, die in Richtung Lübz durch diesen Bereich führt. In Richtung Neustadt-Glewe können die Verkehrsteilnehmer dann nur noch über die Lübzer Straße und die Wallallee fahren.

An der Wallallee vis-a-vis der Asklepiosklinik soll während der fünfwöchigen Bauphase ein Kreisverkehr auf Zeit eingerichtet werden.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen