Musik in Parchim : Konzerte im Frühling und Advent

Die Grundschule West wird am 21. Mai wieder zum Konzertsaal, wenn der Händelchor Parchim dort gastiert.
Die Grundschule West wird am 21. Mai wieder zum Konzertsaal, wenn der Händelchor Parchim dort gastiert.

Mit dem Händelchor durchs Jahr: Am 21. Mai Auftritt in der Grundschule West. Böhmische Hirtenmesse wird in St. Josef aufgeführt

von
07. März 2016, 21:00 Uhr

Insgesamt 17 Chöre aus dem Land geben sich am 23. April ein Stelldichein in der St. Marienkirche zu Waren, wenn der Chorverband Mecklenburg-Vorpommern zum großen Treffen einlädt. Mit dabei ist auch der traditionsreiche Händelchor Parchim, erfuhr SVZ von der Vereinsvorsitzenden Helga Hoffmann. Die Sängerinnen und Sänger aus der Eldestadt beschließen den umfangreichen Programmreigen, in dem jeder mitwirkende Chor für etwa 20 Minuten einen Einblick in sein Repertoire gibt. Frei nach dem Motto „Alle Jahre wieder“ sorgt der Parchimer Händelchor ebenfalls für den klingenden Abschluss des Parchimer Adventsmarktes, der 2016 zum 15. Mal in und um St. Marien und im Zinnhaus gestaltet wird. Dieser Chor gehört nicht nur von Beginn an zu den verlässlichen Mitwirkenden, sondern füllt bereits seit 2006 in schöner Regelmäßigkeit den letzten Part im dreitägigen feierlichen Adventsmarkt-Programm in der großen Backsteinkirche aus. 2016 wird es am 4. Dezember ab 17 Uhr soweit sein. „Eingesungen“ für diesen Auftritt in der besinnlichen Zeit haben sich die Sängerinnen und Sänger bereits eineinhalb Stunden zuvor in „Uns Pütter Hus“, wo mittlerweile ebenfalls traditionell am zweiten Adventssonntag zur besten Kaffeezeit zum Adventssingen eingeladen wird.

Undenkbar wäre das mittlerweile 68. Chorjahr natürlich ohne das Frühlingskonzert: Am 21. Mai können sich die Zuhörer ab 15.30 Uhr im Atrium der Grundschule West musikalisch auf die Jahreszeit einstimmen lassen, in der die Natur erwacht. Begleitet wird der Chor an diesem Nachmittag in bewährter Weise vom Kammerorchester collegium musicum Parchim e. V. Dass beide Klangkörper so gut miteinander harmonieren, regelmäßig in der Öffentlichkeit gemeinsam zu erleben sind und bei Dirigent Wolfgang Friedrich sogar die Leitung in einer Hand liegt, kann gar nicht oft genug als Glücksfall für das kulturelle Leben in der Kreisstadt hervorgehoben werden. Da sind sich Sänger, Musiker und Zuhörer einig.

In diesem Jahr gibt es in Parchim noch drei weitere Gelegenheiten, Chor und Orchester in einem Konzert zu erleben: Am 27. September ab 19 Uhr beim Klassischen Konzert der Lewitz-Werkstätten, am 31. Oktober unter dem Motto „Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut“ beim Konzert zum Reformationstag in der St. Georgenkirche und in einer „Doppelvorstellung“ am 11. Dezember jeweils um 15 und 17.30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Josef zum Adventskonzert. Im Mittelpunkt der diesjährigen Aufführung steht dort die Böhmische Hirtenmesse von Jakub Jan Ryba. Mit diesem Konzert läuten Händelchor und collegium musicum am 8. Januar in der Dorfkirche zu Wamckow auch das neue Jahr 2017 musikalisch ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen