zur Navigation springen

Michael Schmidt: : Knut Kircher treffen, das wäre toll

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Familie, Freunde und Fußball sind bei ihm die Nummer 1: Michael Schmidt aus Parchim beantwortet heute unsere Samstags-Fragen

svz.de von
erstellt am 13.Feb.2015 | 15:18 Uhr

Die Familie und der Freundeskreis sind bei ihm die Nummer 1, doch dann kommt schon der Fußball. Seit seinem siebten Lebensjahr bestimmt das runde Leder vor allem die Wochenendplanung von Michael Schmidt. 2012 musste der heute 33-Jährige gebürtige Parchimer allerdings unfreiwillig die Toppen an den Nagel hängen: Ein Kreuzbandriss zwang ihn auf die Bank. Doch ganz aufhören? Michael Schmidt entschied sich für einen Neustart als Schiri. Nachdem er zuerst für SV Grün-Weiß Mestlin zum Einsatz kam, ist er seit der Saison 2013/14 nun für den VFB Goldenstädt in der Kreisoberliga aktiv.

Am Sonnabend wird er ab 14 Uhr in der Fischerdammhalle als Referee beim Finale der Hallenkreismeisterschaften der Männer dabei sein. Selbst fit hält sich Michael Schmidt mit Joggen und Radfahren. Andreas Steinhoff, Mitglied im Jugendausschuss des KFV Westmecklenburg, stellte ihm unsere 20 Samstagsfragen.
Auf die Frage, wen er gern mal treffen wollte, sagt Michael Schmidt:
„Dr. Felix Brych und Knut Kircher. Sie sind tolle Menschen und meiner Meinung nach momentan Deutschlands beste Schiedsrichter.“

Alle Fragen und alle Antworten lesen Sie in der Printausgabe und im im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen