Parchim : Kleine Größen, große Auswahl

Volle Angebotstische in der Stadthalle
Volle Angebotstische in der Stadthalle

Verein Pütter Mütter organisierte einen Kindersachenbasar in Parchim

von
24. September 2018, 18:00 Uhr

Routiniert ging am Sonnabend der 20. Kindersachenbasar der „Pütter Mütter“ in der Parchimer Stadthalle über die Bühne. 130 Anbieter hatten vorab bis zu sechs Umzugskartons abgeliefert, fleißige Hände, die Textilien nach Größe (zwischen 50 und 188) sortiert und die abgelieferten Spielsachen, Baby-Erstausstattungen und Kinderzimmermöbel zusammengestellt. Schon lange vor Öffnung der Verkaufsräume bildete sich vor der Stadthalle eine lange Warteschlange. Das kauflustige Klientel wurde bis 12 Uhr nur portionsweise eingelassen, Schwangere hatten Vortritt. Helferinnen – an leuchtendgelben Westen zu erkennen – dirigierten durch die Fülle des Angebots, betreuten die Cafeteria und die fünf Registrierkassen oder hatten ein Auge auf abgestellte Kinderwagen. Die Kindersachen waren vorab mit Preisschildern versehen worden, die Zuordnung zu den Anbietern ging flott und reibungslos vonstatten. Kaum war der Basar vorüber, wurden die unverkauften Sachen wieder verpackt. Bis zum Abend waren sie und die Guthaben an die Anbieter übergeben. Mittlerweile sind es bis zu 80 Helferinnen, die den Pütter Müttern beim Basar zur Hand gehen. Darunter mit dem achtjährigen Duo Maja und Liya bereits die nächste Generation. Die Schulfreundinnen hatten sich in ein Weihnachtsspiel von Playmobil verguckt und konnten es kaum erwarten, es in Besitz nehmen zu dürfen. Der harte Kern der „Pütter Mütter“, als Verein 2009 gegründet, umfasst nur sieben Mitglieder. Erste Flohmärkte für Kindersachen waren zuvor in der Kindertagesstätte „Spatzennest“ und dann in den Betriebsräumen vom Parchimer Textilservice DBL veranstaltetet worden. „Die Stadthalle ist jedoch an Größe und Komfort nicht zu überbieten“, bedankte sich Petra Schulz bei allen Sponsoren, wozu außerdem das Sozialkaufhaus, der Club am Südring und Volker Hecht aus Stolpe zählen.

Der nächste Basar ist für den 30. März 2019 geplant. Ab 25. Februar, 19 Uhr sind telefonische Anmeldungen möglich (0152/57589145). Mit dem Erlös unterstützen die „Pütter Mütter“ gemeinnützige Aktivitäten wie beispielsweise das vorweihnachtliche Schlittschuhlaufen, wozu alle Kinder aus Parchim und Umgebung zur Eisbahn auf dem Schuhmarkt eingeladen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen