Natur : Killerfrosch im Gartenteich

31_frosc

Ein Teichfrosch mit einem Goldfisch in seinem Maul entdeckt

svz.de von
06. September 2014, 08:45 Uhr

Eine besondere und sicher seltene Beobachtung machte unser Mitarbeiter Michael-Günther Bölsche am Wochenende in seinem Gartenteich. Nach einen lauten Plätschern entdeckte er, wie ein Teichfrosch einen Goldfisch in seinem Maul hatte und damit durch den Teich schwamm.  Am Ufer angekommen, versuchte er an Land zu kommen, was ihm nicht gelang. So blieb er am Ufer und schluckte, schluckte… Das ganze dauerte etwa eine knappe halbe Stunde.

Dr. Klaus-Dieter Feige zeigte angesichts der Bilder Respekt für die Größe der Beute. „Aber auch Weißstörche fressen mal einen Vogel, wenn er zu lästig wird, nicht nur Frösche und Mäuse. Was viele auch nicht wissen: Es gibt Fledermäuse, die Fische fangen. Da draußen wird genommen, was satt macht.“ Dass kleinere Fische, wie Stichlinge, mitunter zur Nahrung gehören, ist bekannt, in dieser Größe aber weniger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen