Flüchtlingspolitik Parchim : Kein sicherer Hafen

von
10. Mai 2019, 05:00 Uhr

Die Stadt wird sich nicht der Initiative „Sicherer Hafen“ der Organisation Seebrücke anschließen. Ein entsprechender Antrag fand keine Mehrheit auf der Stadtvertretersitzung. Der von der Partei die Linke eingebrachte Antrag sah vor, dass die Stadt intensiv im Land und im Bund für einen sichere Fluchtweg über das Mittelmeer wirbt und ein Zeichen für eine humanere Flüchtlingspolitik setzt. „Das Ignorieren einer humanitären Katastrophe vor der europäischen Haustür ist keine reine Brüsseler Domäne, sondern zieht sich bis in die Stadtvertretung kleiner, deutscher Kreisstädte“, zeigte sich das Parchimer Netzwerk für Flüchtlinge enttäuscht über die Ablehnung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert