zur Navigation springen

Parchimer Theater : Intendant überrascht und erfreut

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Thomas Ott-Albrecht äußert sich zum Angebot von Rostocks Oberbürgermeister Methling

svz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 16:03 Uhr

„Über das Angebot von Herrn Methling, das Theater im Stadthafen in Rostock als zusätzliche Spielstätte nutzen zu dürfen, war ich überrascht und erfreut zugleich“, erklärte am Freitag Thomas Ott-Albrecht, Intendant des Mecklenburgischen Landestheaters Parchim. Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling hatte angesichts der Sperrung der großen Bühne am Landestheater wegen baulicher Mängel angeboten, die kleine Bühne im Rostocker Stadthafen als Gasttheater für das Parchimer Ensemble zu öffnen. (SVZ berichtete)

„Im Moment sind wir noch vollauf damit beschäftigt, räumliche Alternativen wie die Stadthalle in Parchim oder z. B. einen Spielort in Ludwigslust zu erschließen, um den Spielbetrieb an unserem Stammsitz in Parchim und unserem Landkreis abzusichern“, so Thomas Ott-Albrecht. Hinsichtlich der Möglichkeit, wieder in Rostocks Theater im Stadthafen zu spielen, werde es kurzfristig notwendig sein, eine Bestandsaufnahme der dort noch vorhandenen Möglichkeiten vorzunehmen. „Dem muss ein künstlerisch inhaltliches sowie strukturell und personell untersetztes zukunftsfähiges Konzept folgen“, so der Intendant. Dabei sei der Bedarf eine wichtige Orientierungsgröße, so sollten z. B. bereits in Rostock vorhandene Angebote nicht verdrängt werden.

Lesen Sie ausführlich in der Print-Ausgabe und als E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen