zur Navigation springen

Parchimer Altstadthändler : In der Innenstadt wird es nordisch

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Neu gegründeter Verein lässt am 24. Juni Einkaufsnacht aufleben / Am 9. April vorösterlicher Spaziergang

von
erstellt am 19.Feb.2017 | 21:00 Uhr

Der neu gegründete Verein der Parchimer Altstadthändler lässt in Zusammenarbeit mit anderen Partnern die Einkaufsnacht wieder aufleben: Am 24. Juni, einem der längsten Tage im Jahr, wird es in der Parchimer Innenstadt eine „Nordische Nacht“ geben – mit bis gegen 24 Uhr geöffneten Läden und mehr. Zwar wollen sich die Initiatoren zu einem so frühen Zeitpunkt verständlicherweise noch nicht tiefer in die Karten schauen lassen, was sich hinter diesem Motto verbirgt. Nur so viel: „Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen und kommen gut voran“, sagt Vereinsvorsitzender Günter Schulze. Weitere Akteure, die sich mit ihren Ideen oder ganz praktisch einbringen möchten, seien jederzeit willkommen und können sich direkt mit den Vorstandsmitgliedern Thomas Hoffmann (Eisenwaren) sowie Birger Nickel (Zweiradfachhandel) in Verbindung setzen.

Bevor es nordisch in Parchims Innenstadt wird, wollen die Altstadthändler jedoch mit einer besonderen Frühlingsaktion ins Zentrum locken: Am 9. April wird zum vorösterlichen Sonntagsspaziergang eingeladen: Von 14 bis 18 Uhr sind Parchimer und Gäste willkommen, in entspannter Atmosphäre durch die frühlingshafte Innenstadt zu bummeln und dabei das ein oder andere Geschenk für das Osterfest zu entdecken. Zusätzlich lockt ein Frühlingsquiz in die geöffneten Geschäfte, bei dem attraktive Preise winken. Die jüngsten Einwohner der Stadt sind aufgerufen, die Lange Straße in einen bunten Flohmarkt zu verwandeln. Kinder, die etwas feilbieten möchten, können sich ab sofort im Geschäft von Birger Nickel Am Neuen Markt anmelden. Standgebühren werden natürlich nicht erhoben. Der Verein der Altstadthändler Parchim wurde am 1. November von 18 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben und hat seitdem zehn weitere Mitstreiter hinzu gewinnen können. Die Eintragung beim Amtsgericht ist so gut wie abgeschlossen. Der Verein versteht sich als Interessenvertretung der im Zentrum ansässigen Händler und Gewerbetreibenden. Gemeinsam wolle man etwas bewegen, damit die Innenstadt wieder mehr an Ausstrahlung gewinnt - durch eigene Aktionen, wie den vorösterlichen Sonntagsspaziergang, oder mit im Boot bei anderen Events. So haben die Altstadthändler bereits langfristig das Velo-Classico-Wochenende im September auf dem Schirm, wenn die Vintage-Radtour wieder durch die Eldestadt führt. Wer den Verein auf dem direkten Weg kennen lernen oder den Mitgliedsantrag abgeben möchte, hat dazu am 6. März die Gelegenheit. Dann findet ab 19 Uhr der nächste Mitgliedertreff im Brauhaus statt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen