zur Navigation springen

Waldpädagogig : In alte Forstscheune zieht Leben ein

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Waldpädagogisches Zentrum nimmt Gestalt an / Bauarbeiten planmäßig beendet

von
erstellt am 21.Sep.2014 | 12:31 Uhr

Die alte Forstscheune ist nicht wieder zu erkennen, kommt einem unwillkürlich in den Sinn, wenn man dieser Tage auf den Forsthof nach Kiekindemark kommt. Ein neues Dach und vor allem ein völlig neu gestalteter Dachboden fallen ins Auge. Seit dem Frühjahr wird hier das Projekt „Waldpädagogisches Zentrum“ umgesetzt. Die Bauarbeiten sind im Wesentlichen abgeschlossen. „Alles hat problemlos geklappt. Die Firmen aus der Region habe gute Arbeit geleistet, sind pünktlich fertig geworden und haben den Kostenrahmen eingehalten“, freut sich Sabine Braun vom zuständigen Fachbereich der Stadtverwaltung.

Vor Ort hat Designer Klaus-Dieter Steinberg, der das Konzept im Auftrag der Stadt Parchim entworfen hat, nun den Aufbau der Ausstellung zusammen mit Kollegen einer Werbeagentur aus Bad-Kleinen geleitet.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen