zur Navigation springen

DRK-Bereitschaft : Immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

150 Mitglieder in Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes Parchim

Etwa 150 mutige und verantwortungsbewusste Mitglieder zählt die kleine Familie, die sich ehrenamtlich und freiwillig in Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes Parchim engagiert. Ehrenamts-Koordinatorin Christine Arnhold nutzte die jüngste DRK-Kreisversammlung, um ihnen für die engagierte Arbeit zu danken und dafür, dass sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, „um unsere Gesellschaft zu gestalten und die Welt um uns herum ein wenig besser zu machen.“

So leisteten die Helfer der Bereitschaft 2015 in 75 Einsätzen gute 3000 Stunden ehrenamtliche Arbeit: Unter anderem betreuten sie sanitätsdienstlich Wassersportveranstaltungen wie die Plauer Badewannenrallye, zahlreiche Dorffeste, Kreiswettbewerbe, Musikfestivals, den Martinimarkt in Parchim, das Lübzer Turmfest und Sportveranstaltungen wie Reit- und Springturniere. Darüber hinaus halfen sie beim Aufbau der Notunterkünfte für Flüchtlinge und unterstützten bei den Erstuntersuchungen. Für die Sicherheit im Wasser bei verschiedenen Veranstaltungen sowie während des Schwimmunterrichtes von Passower und Lübzer Grundschülern ebenso wie von Parchimer Regionalschülern der Fritz-Reuter-Schule sorgten die Frauen und Männer der Wasserwacht. Sie leisteten an fünf Stränden bzw. Badestellen der Region 4300 Wachtstunden. Um immer pünktlich an den Dienstorten zu sein, legten sie insgesamt 22 500 Fahrkilometer zurück. Ebenso wie der Vizepräsident des DRK-Kreisverbandes Wolfgang Waldmüller bat auch die Koordinatorin des Ehrenamtes Christine Arnhold alle haupt- und ehrenamtlichen Mitstreiter, „dass wir unseren Weg gemeinsam weitergehen, zusammen Aufgaben lösen, die für den Einzelnen zu schwer sind, und für unseren Verband werben, neue Menschen begeistern, sich ebenfalls zu engagieren.“

(Weitere Informationen finden Sie in der Printausgabe und im E-Paper)

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen