zur Navigation springen

Parchim : Ilka Rohr zur Stadtpräsidentin gewählt

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

57-jährige Christdemokratin tritt Nachfolge von Dirk Flörke an / Erstmals drei Frauen an der Spitze der Stadtvertretung

von
erstellt am 04.Okt.2015 | 16:43 Uhr

Mit dem einstimmigen Votum aller Stadtvertreter wurde die Christdemokratin Ilka Rohr ins höchste Ehrenamt der Kreisstadt gewählt. Die 57-Jährige tritt die Nachfolge von Dirk Flörke an, der seit Anfang September hauptamtlicher Bürgermeister ist. Die CDU hat als stärkste Fraktion ihr Vorschlagsrecht wahr genommen und Ilka Rohr als Kandidatin für das Amt der Stadtpräsidentin aufgestellt. Eine oder einen Gegenkandidaten gab es nicht. Die offene Wahl brachte für Ilka Rohr das Traumergebnis.

Ilka Rohr ist in Parchim aufgewachsen, hat hier 1977 ihr Abitur abgelegt und nach dem Studium als Dipl.-Ing. Ökonomin als Technische Leiterin in einem Parchimer Möbelhaus angefangen und ist später zum Rat des Kreises gewechselt. In der neuen Kreisverwaltung arbeitete sie in der Wirtschaftsförderung und seit einigen Monaten im Regionalmanagement. Dort ist sie in den Bereichen Europa, Leader-Programm zur Entwicklung des ländlichen Raumes und Tourismus zuständig.

Seit 2001 ist Ilka Rohr zunächst als sachkundige Bürgerin und seit 2009 als Stadtvertreterin in der CDU-Fraktion ehrenamtlich tätig. „Ich möchte zusammen mit den Stadtvertretern, der Verwaltung und den Bürgern den erfolgreichen Weg fortsetzen. Parchim hat ein großes Potenzial, das bei Besuchern der Stadt stets Anerkennung findet“, sagt sie in ihrer kurzen Antrittsrede und verspricht „Frauenpower“. Zum ersten Mal stehen mit Ilka Rohr und ihren beiden Stellvertreterinnen Cerstin Birnitzer (SPD) und Elke-Luise Skiba (Die Linke) drei Frauen an der Spitze der Parchimer Stadtvertretung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen