zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

22. November 2017 | 15:59 Uhr

Ziegendorf : Ideenschmiede fürs Ruhner Land

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Verein Neues Landleben bietet Rat und Hilfe. Zahlreiche Projekte werden auf den Weg gebracht. Neulandgewinner entwickeln Netzwerk

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 14:40 Uhr

Einmal in der Woche wechselt Tobias Schweitzer von seinem Landhaus im brandenburgischen Bresch ins rund 14 Kilometer entfernte Pfarrhaus im mecklenburgischen Ziegendorf. Seit Jahresbeginn bietet der junge Mann als Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Neues Landleben“ dort Sprechstunden für jedermann an. Unter dem Motto „Ideenschmiede fürs Ruhner Land“ will er Interessenten zum Mitmachen animieren, sie bei Bedarf mit Rat und Tat unterstützen und ein länderübergreifendes Netzwerk für die ländliche Entwicklung aufbauen.

Herbert Riemann, zu Hause im Nachbardorf Brunow, ergreift die Chance beim Schopfe. Beruflich als Produktdesigner tätig, ist er derzeit zusammen mit anderen Mitstreitern ehrenamtlich mit dem Projekt „Erlebnisspielplatz“ beschäftigt. „Ich habe davon gehört, dass nun im Ziegendorfer Pfarrhaus Sprechstunden stattfinden und habe mich mit meinen Plänen gleich einmal auf den Weg gemacht“. Im gerade umfassend sanierten Pfarrhaus hat Tobias Schweitzer sein improvisiertes Büro eingerichtet. Laptop, Pläne, Förderprogramme und die frisch gebrühte Tasse Tee gehören dazu. Herbert Riemann kommt sofort auf den Punkt: „Wir haben konkrete Vorstellungen, wie der Spielplatz für Brunow aussehen soll, aber brauchen Hilfe bei der Umsetzung. Dabei geht es auch um Fördermöglichkeiten“.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen