zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

17. August 2017 | 21:29 Uhr

Landestheater Parchim : Hürden der Fusion

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Theaterverträge sollen bis zum 1. August unter Dach und Fach sein

Stadtvertreter wollten sich auf ihrer Sitzung am Mittwochabend mit dem Thema Fusion des Parchimer Landestheaters mit dem Schweriner Staatstheater befassen. Doch dazu kam es nicht. „Die Fusion ist nicht abgesagt. Es fehlen aber noch wichtige Unterlagen, die für einen Beschluss erforderlich sind“, stellte Bürgermeister Dirk Flörke klar. Die Unterlagen könnten nicht in Parchim alleine fertig gestellt werden, da es sich u.a, um allgemeine Wirtschaftspläne und einen Vertrag über die Koordinierenden Zuwendungsgeber handelt, der mit den anderen Verfahrensbeteiligten abgestimmt werden müssen. „Einigkeit zwischen allen Verfahrensbeteiligten besteht über den Weg der Fusion“, so Flörke. Eine Verschmelzung sei aber nicht ohne weiteres möglich, da die Partner – ein Zweckverband als öffentlich-rechtliche Körperschaft in Parchim und eine privatrechtlich handelnde gemeinnützige GmbH beim Staatstheater in Schwerin – die Vorschriften des Umwandlungsgesetzes zu beachten hätten. Über den Kaufpreis der Geschäftsanteile sei man sich aber einig. Bis zum 1. August soll die Theaterfusion unter Dach und Fach sein.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen