Lancken : Hubertusmesse in Lancken

Die Kirche in Lancken
Die Kirche in Lancken

Parforcehornbläser aus Neustadt-Glewe präsentieren die Messe in der kleinen Dorfkirche bei Rom.

von
24. Oktober 2018, 09:56 Uhr

Im Herbst ist die große Zeit der Jagden. Auch der Tag des Heiligen Hubertus wird jährlich am 3. November begangen. Die Jäger tun dies nicht nur mit ihrer Hubertusjagd. Hubertus als Schutzpatron der Jäger ruft auch zur Besinnung. Dazu nutzen die Jäger die Hubertusmesse als feierlichen Gottesdienst – eine Tradition seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Hier wird die Vision des Hubertus wachgerufen, der einem Hirsch mit dem Zeichen des Heiligen Kreuzes zwischen den Geweihstangen bei der Jagd begegnete.

In diesem Jahr wird die Hubertusmesse von den Parforcehornbläsern aus Neustadt-Glewe in der Dorfkirche Lancken bei Rom präsentiert. Auf Einladung der Kirchengemeinde sowie der Jagdgenossenschaft Stralendorf findet die Messe am kommenden Sonntag um 16 Uhr statt.

Dabei werden im Gottesdienst auch wieder Klänge aus der alten französischen Hubertusmesse, so von Sombrun, Tyndare und Lauge die „gewohnte“ Messe von Reinhold Stief ergänzen. Auch wird zur Sorgsamkeit im Umgang mit der Natur aufgerufen und die Achtung vor der Schöpfung angemahnt. Die Predigt hält Pastor i.R. Siegfried Rau aus Güstrow, einst in Parchim aufgewachsen. Diese Zusammenarbeit ist den Neustädter Bläsern eine besondere Freude, weil sie in den letzten 15 Jahren häufig gemeinsam mit Pastor Rau Hubertusmesse gefeiert haben.

Gäste sind willkommen, die Hubertusmesse gemeinsam mit den Jägern aus Lancken und Umgebung zu feiern, innezuhalten und sich zu besinnen. In unserer schnelllebigen Zeit sicher ein lohnender Moment – nicht nur für die Jäger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen