zur Navigation springen

Parchim : Hortplätze in Kreisstadt gut angenommen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

445 Kinder werden in städtischen Horten in Parchim betreut

Die städtischen Horteinrichtungen an den Parchimer Grundschulen West, Goethe und Adolf-Diesterweg betreuten in diesem September mit 445 genau so viel Kinder wie im vergangenen Jahr. Das berichtete Bürgermeister Dirk Flörke im Stadtparlament. Als markant hob er allerdings die Kinderzahlen im Hort der Diesterweg-Schule hervor. Hier seien die Betreuungszahlen innerhalb eines Jahres von 176 auf 190 gestiegen. „Deshalb musste gemäß der Betriebserlaubnis erneut eine Kapazitätserhöhung beantragt werden.“ An der Diesterweg-Schule beanspruchen derzeit 81 Prozent der Schüler einen Hortplatz. „Das liegt deutlich über dem städtischen Durchschnitt von 70 Prozent.“ Offenbar werde das Betreuungsangebot der städtischen Horte sehr gut angenommen. Deshalb gelte es, die Voraussetzungen baulich und personell weiter zu entwickeln.

Abschließend gab Flörke die Belegungszahlen der Kindertagesstätte „Freundschaft“ (Stiftstraße) mit derzeit 49 bekannt. Aufgrund der vorliegenden Anmeldungen sei zum Jahresende mit einer hundertprozentigen Auslastung zu rechnen. Die Kindertagesstätte „Anne Frank“ am Pestalozzi-Weg werde derzeit um eine Nutzfläche von 50 Quadratmetern erweitert. Dafür werde ein Teil des angrenzenden Geländes der ehemaligen Unternehmens-Entwicklungs-Gesellschaft mit dem jetzigen Kindergarten vereint. Außerdem werde die Funktionalität der Kindertagesstätte baulich verbessert. Der Umbau wird bis in das Frühjahr 2018 andauern, weil ein Teil der Arbeiten erst nach Abbruch eines Gebäudes erledigt werden kann. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen