Großinvestition : Holzkraftwerk wird hochgefahren

Hinter der schlichten Fassade verbirgt sich am Raiffeisenring ein hochmodernes Holzkraftwerk der Parchimer Stadtwerke. Fotos: Wolfried Pätzold
Hinter der schlichten Fassade verbirgt sich am Raiffeisenring ein hochmodernes Holzkraftwerk der Parchimer Stadtwerke. Fotos: Wolfried Pätzold

Probebetrieb läuft planmäßig / Voll am Netz zur kommenden Heizperiode / Stadtwerke halten Energiepreise bis Jahresende stabil

svz.de von
30. April 2014, 13:00 Uhr

Beim Blick zum neuen Biomasseheizkraftwerk in der Weststadt fielen in den zurückliegenden Tagen nur die rein- und raus rollende Fahrzeuge von Handwerksfirmen ins Auge. Die erledigen hinter der schlichten Fassade Restarbeiten beispielsweise zur Isolierung. Ansonsten: Keine Lärm, kein Rauch, kein Geruch. „So soll es sein. Wir haben bei diesem Projekt hohe Umweltstandards zu erfüllen. Schließlich gibt es in der Nachbarschaft ein Wohngebiet“, stellt Projektleiter Hartwig Kühl klar. Zum Jahreswechsel wurde im jüngsten Kraftwerk der Parchimer Stadtwerke der Probebetrieb gestartet.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen