Aus dem Parchimer gericht : Hohes Bußgeld für Temposünder

von
23. Juli 2019, 05:00 Uhr

Parchim Auf der Bundesstraße 321 bei Sukow war Peter M. dabei geblitzt worden, als er die dort zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 100 um 32 Stundenkilometer überschritt. Der Eifer seines Anwalts bei der Verhandlung an der Parchimer Zweigstelle des Amtsgerichts nutzte wenig. „Die Messergebnisse kamen pflichtgemäß zustande“, befand Richter Kai Jacobsen. Wegen diverser Voreintragungen im Verkehrsregister wurde außer dem einmonatigen Fahrverbot ein Bußgeld von 320 Euro wirksam.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen